11°

Freitag, 18.10.2019

|

Herzogenauracher Ökofest zeigt Alternativen

Am kommenden Sonntag bereits zum 19. Mal im Weihersbach - 25.04.2019 13:57 Uhr

Alles Natur: Beim Herzogenauracher Ökofest im Weihersbach gibt es Produkte für Groß und Klein – hier kann man kaufen, probieren, essen, trinken oder einfach nur anschauen. © Foto: RAlf Rödel


Die Besucherinnen und Besucher können Ökoprodukte, regional und fair, genießen und kaufen und/oder sich nur darüber informieren. An 44 Ständen treffen alle Interessierten auf Alternativen zum herkömmlichen Konsumangebot.

Vielfältige Angebote

Die Organisatoren geben sich überzeugt: "Alles geht auch anders: nachhaltiger, energieeffizienter, schadstoffärmer und gerechter, ob bei Lebensmitteln, Pflanzen, Mode, Kosmetik, Wohnen, Mobilität oder Geldanlage . . ." 14 Vereine und Verbände, die sich für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Tier- und Umweltschutz einsetzen, die Montessori-Schule, die Erlangener Waldorfeinrichtungen, die Wildnisschule und die Herzogenauracher Klimastreik-AktivistInnen und -Aktivisten "Fridays For Future" warten mit kreativen Angeboten für Groß und Klein auf, z. B. mit dem Angebot, mitgebrachte T-Shirts und Taschen neu zu gestalten, mit Bollerwagen-Fahrten, mit Kosmetik-selbst-herstellen, mit kosmischen Erzählungen, mit Mobilebasteln, mit Upcyceln und vielem mehr.

Natürlich werden sowohl das Herzogenauracher Öko-Bier als auch das Herzogenauracher Eis – aus Biozutaten, auch vegan – nicht fehlen. Neu dazu kommen Biobackwaren und landwirtschaftliche Produkte aus Herzogenaurach, sowie frisch gestochener Biospargel aus Hemhofen.

Eine Öko-Tombola ist bereits Tradition, ebenso die beliebten Rikscha-Fahrten. Für die Kleinen wird das Kaninchen-Gehege ein Anziehungspunkt werden.

Musikalisch wird das Festgeschehen von Piranha Social Club eingetrommelt und dann weiter begleitet von den Lokalmatadoren "Paddys Last Order" mit Irish Folk und von "IndiviDuo" mit folkloristischer und klassischer Musik.

Info: www.oekofest-herzogenaurach.de

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach