22°

Sonntag, 12.07.2020

|

zum Thema

Höchstadt Alligators verlängern mit Coach Nemirovsky

Der 45-Jährige soll helfen, den HEC in der Eishockey-Oberliga zu etablieren - 24.05.2020 14:41 Uhr

Bleibt beim HEC: Trainer Mikhail Nemirovsky (links). 

© Thomas Hahn


Ursprünglich war Mikhail Nemirovsky im vergangenen Winter als Spieler zum Höchstadter EC gekommen. Mit seinen Toren sollte der Angreifer dabei helfen, die Alligators in der Oberliga zu halten. Doch nach der Entlassung von Trainer Martin Sekera im Februar gab es eine neue Aufgabe für den 45-Jährigen: Nun sollte er als Cheftrainer den Abstieg des HEC verhindern. 

Die Saison wurde bekanntlich wegen der Covid19-Pandemie abgebrochen, bevor Nemirovsky dieses Ziel sportlich erreichen konnte. Doch in den Wochen zuvor schienen die Alligators auf einem guten Weg dorthin, gewannen unter ihm in der Verzahnungsrunde fünf von sieben Spielen. Zuvor hatte der HEC seit Saisonbeginn in einer Negativspirale gesteckt, verlor Spiel um Spiel. Erst unter Nemirovsky wurde sie gestoppt. Die Verantwortlichen in Höchstadt überzeugte das – sie haben den Vertrag mit dem Coach für die kommende Saison verlängert.

„Nemo (der Spitzname Nemirovskys, Anm. d. Red.) wurde in seiner neuen Position direkt von allen akzeptiert und hatte die ganze Mannschaft hinter sich“, wird Teammanager Daniel Tratz in einer Mitteilung des Vereins zitiert. „Er hat viel mit den Spielern gesprochen und das nötige Selbstvertrauen wieder aufgebaut.“

Ziel des HEC sei es, mit der weiteren Verpflichtung Nemirovskys für mehr Beständigkeit zu sorgen und dem Vorhaben, den Verein in der Oberliga zu etablieren, einen Schritt näher zu kommen. Die Planungen für die dritthöchste Spielklasse Deutschlands laufen unterdessen weiter: Schon bald wolle man die ersten Neuzugänge verkünden, teilt der Verein mit. 

alep

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Höchstadt