Dienstag, 20.10.2020

|

Höchstadt: Unseriöse Entsorger unterwegs

Müllsünder in Höchstadt, Adelsdorf und Wachroth beschäftigen die Polizei - 06.10.2020 14:45 Uhr

Einen großen Teil des zwischen Schwarzenbach und Ailersbach entsorgten Bauschutts machten Fassadenteile in auffälliger grüner Farbe aus.

© Polizei Höchstadt


Zuletzt entdeckte ein Passant am 4. Oktober in einem Waldstück östlich der Straße zwischen Schwarzenbach und Ailersbach abgelegten Bauschutt. Unbekannte hatten diesen dort zwischen 1. Oktober, 16 Uhr, und 4. Oktober, 10 Uhr, entsorgt. Aufgrund der Menge muss zum Transport ein Kleintransporter oder ein Anhänger verwendet worden sein. An Teilen des Bauschutts war die Farbe der Fassaden, auffälliges Grün, zu erkennen.

Osteuropäische Betrüger

Es gibt immer wieder unseriöse Angebote zur Sanierung von Dächern und Ähnlichem. Hier klingeln meist Männer aus Ost- oder Südosteuropa bei den Bewohnern renovierungsbedürftig wirkender Häuser und bieten Sanierungsarbeiten an. Nach Vereinbarung eines sehr niedrigen Preises wird die Arbeit nicht fachgerecht ausgeführt oder es wird Druck ausgeübt, einen höheren Preis zu zahlen. Die Entsorgung des Bauschutts erfolgt oftmals in der Natur.

Im aktuellen Fall bittet die Polizei Höchstadt um Mithilfe unter Telefon (0 91 93) 63 94 0.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt, Höchstadt, Adelsdorf