Samstag, 16.11.2019

|

Hotel-Pläne bei Medbach werden dieses Jahr nichts mehr

Investor Arndt Zauritz hatte beim Spatenstich fürs AischPark-Center eine Unterkunft angekündigt - 17.10.2019 14:57 Uhr

Die Medbacher Mühle stammt aus dem 18. Jahrhundert. Inzwischen ist das Gebäude, für das eine Abrissgenehmigung vorliegt, zerfallen, das Dach eingestürzt. © Foto: Eduard Weigert


"Wir kommen da schon weiter", versichert Zauritz auf Nachfrage unserer Zeitung. Als Geschäftsführer der Bamberger Immo Invest & Unternehmensverkauf GmbH hat er Erfahrung aus vielen Projekten mit Einkaufszentren und Hotels. "Wir sind noch nicht ganz einig über das Betriebssystem und das Konzept", berichtet er. "Intern" sei noch vieles zu klären. Die Pläne würden aber weiterverfolgt.

2015 hatte Zauritz sein Vorhaben mit Bürgermeister Gerald Brehm in einem Pressegespräch vorgestellt. Vom Medbacher Kreisel aus in Richtung C&A-Lager solle das AischPark-Center-Hotel entstehen, hieß es damals. Kapazität: 150 bis 200 Betten. "Da können wir bis zu vier Reisebusse gleichzeitig unterbringen", so Zauritz.

Die Dimension ist in etwa gleich geblieben. Heute nennt Zauritz 80 bis 100 Zimmer als Ziel. "Wir sind dran", sagt er – ohne einen konkreten Zeitplan oder ein Konzept zu nennen. Wann genau mit sichtbaren Investitionen zu rechnen sei? "Also, in diesem Jahr wird das nichts mehr", meint der Investor. "Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr weiterkommen."

Das Projekt AischPark-Center hat Zauritz bereits hinter sich gelassen (siehe Artikel oben). "Das Hotel am Medbacher Kreisel kommt direkt danach", hatte der Geschäftsmann beim Spatenstich für das Fachmarktzentrum im Juni 2017 verkündet. Ein Wagnis, das gab der Bamberger damals zu, sei das Hotel schon: "Wenn es das nicht wäre, gäbe es in Höchstadt schon mehrere Hotels." Doch er glaube an den Erfolg, auch wenn das Hotel sicherlich einige Jahre Anlauf bräuchte, bis es ausgelastet sei. Trotzdem denke er, dass der Standort für ein Hotel sehr gut sei – auch weil es in Höchstadts Osten viele Freizeiteinrichtungen gebe wie etwa das Eisstadion und das Freibad.

In der Medbacher Mühle wollte er gerne Gastronomie unterbringen, "wir möchten das Flair dort nutzen". Rund 5 Millionen Euro sollten in das Hotel fließen.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt