12°

Montag, 27.05.2019

|

Internet-Störung in Höchstadt: Kabel ist repariert

Gegen 18 Uhr sollen die finalen Arbeiten beginnen. - 18.03.2019 10:41 Uhr

So sehen Glasfaser-Kabel aus. Auf der Zufuhr-Trasse zur lokalen Betriebsstelle in Höchstadt hat es einen Schaden gegeben. © obs/Vodafone D2 GmbH


Die Ursache für die Störung, ein Glasfaserschaden auf der Zufuhr-Trasse zur lokalen Betriebsstelle in Höchstadt, ist laut Vodafone-Konzernsprecher Volker Petendorf behoben. Das defekte Kabel ist repariert. 

Der Energieversorger habe grünes Licht für die weitere Entstörung gegeben. Zurzeit laufe die Instandsetzung der Leerrohre. Ab zirka 15.30 Uhr wird ein neues Kabel eingezogen. Gegen 18 Uhr sollen die finalen Spleißarbeiten beginnen. Spleißen ist eine spezielle Art der Verbinung elektrischer Leitungen oder zweier Glasfasern in der Fernmeldetechnik. 

Seit 1:25 Uhr in der Nacht zum Montag können viele Betroffene kein Internet nutzen und auch nicht im Festnetz via Kabelglasfasernetz telefonieren können.

"Das Kabel wurde durch einen Lichtbogen eines defektem Stromkabels beschädigt", berichtet Susanne Bruns aus der Pressestelle der Telekom.

Petendorf verspricht: "Es wird so lange durchgearbeitet, bis alles fertig ist." Wann genau die Dienste wieder nutzbar sind, kann er nicht sagen. 

++++Der Artikel wurde um 15.05 Uhr aktualisiert+++ 

Claudia Freilinger Nordbayerische Nachrichten Herzogenaurach/Höchstadt E-Mail

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt, Heroldsbach, Adelsdorf