21°

Donnerstag, 27.06.2019

|

Landratswahl in ERH: CSU schickt Tritthart ins Rennen

Der derzeitige Landrat will erneut für das Amt kandidieren. - 24.05.2019 16:34 Uhr

Hoben Alexander Tritthart auf den Schild: Stefan Müller, Vize-Kreistagsfraktionsvorsitzende Friederike Schönbrunn, der nominierte Alexander Tritthart, Bezirksrätin Ute Salzner, Vize-Landrätin Gabriele Klaußner und Landtagsabgeordneter Walter Nussel (v. li.). © Foto: Max Danhauser


  Dass er tatsächlich 100 Prozent der Stimmen erhalten würde, hätte er nicht gedacht, verriet Tritthart hinterher dieser Zeitung. Diese Quote sei aber auch ein Vertrauensbeweis und der Dank für die geleistete Arbeit. Er wünsche sich nun einen Wahlkampf, in dem man geschlossen auftrete, betonte Tritthart.

Bundestagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Stefan Müller ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, eine regelrechte Lobeshymne auf Tritthart zu verlesen. Neben seinen Erfolgen wie dem Vollzug des Großprojekts des Neubaus des Landratsamtes und der Verbesserungen im ÖPNV habe er auch das Kreiskrankenhaus in Höchstadt erfolgreich saniert. Und die schwierige Situation im Jahr 2015 erfolgreich gemeistert, als quasi über Nacht bekannt geworden sei, dass Hunderte von Flüchtlingen im Landkreis ERH unterbringen zu seien. Müller ist sich sicher: "Einen besseren Landrat findet der Landkreis nicht".

Nun sei der Wahlkampf auch eröffnet, gab Landtagsabgeordneter Walter Nussel aus. Die CSU müsse Alexander Tritthart dabei unterstützen.

Kein offizielles Wahlprogramm

Noch haben die Christsozialen allerdings kein offizielles Wahlprogramm für den ersten Mann im Landkreis ausgegeben, Tritthart sprach aber dennoch einige Punkte an, die er angehen möchte: Der Klimaschutz müsse bei allen Entscheidungen mehr berücksichtigt werden, daher wolle er auch die Elektromobilität im Kreis ausbauen. Auch der ÖPNV werde weiter auf seiner Agenda stehen: "Ich will das 365-Euro-Ticket", sagte er. Der Landkreis werde das aber nicht alleine stemmen können. Auch in digitale Bildung möchte er stärker investieren. "Es macht Spaß, in diesem Landkreis Landrat sein zu dürfen", freute sich der Nominierte. 

MAX DANHAUSER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Höchstadt, Herzogenaurach