Freitag, 28.02.2020

|

Röckelein feiert altgediente Mitarbeiter

Die Wachenrother Firma zeichnete bei der Jubilarfeier Beschäftigte für bis zu 40 Jahre Betriebszugehörigkeit aus. - 15.12.2019 15:58 Uhr

Lobende Worte gab es von Wolfgang Röckelein bei der Ehrung der Jubilare. © Foto: Paul Neudörfer


Röckelein begrüßte an diesem Abend nicht nur die Beschäftigten aus Wachenroth und Altendorf, sondern auch ehemalige Mitarbeiter und seinen jüngsten Enkel Maximilian, den Sohn von Juniorchef Christoph. Bei dieser Gelegenheit erinnerte Wolfgang Röckelein ebenfalls an seinen verstorbenen Vater Kaspar, der in den nächsten Tagen seinen 100. Geburtstag hätte feiern können.

"Große Eigenverantwortung"

Wolfgang Röckelein lobte die Mitarbeiter, die mit großer Eigenverantwortung zum Gelingen des Geschäfts beitragen würden. Allerdings bedauerte er auch, dass junge Mitarbeiter fehlen.

Geehrt wurden an diesem Abend folgende Beschäftigte: Amandine Turnwald und Philipp Schellhorn für zehn Jahre Betriebszugehörigkeit, für 20 Jahre Rene Schiefer, Jürgen Brand, Stefan Hauptmann, Albert Vogel und Wolfgang Diegel. 25 Jahre sind dabei: Alexander Faber, Alexej Maximov, Anton Burkhard, Friedrich Sitdikov, Friedrich Zahn, Jurij Rull, Klaus Kellermann, Rainer Kern, Wladimir Hanswin, Matthias Siegelin und Roland Büchele. 30 Jahre bei Röckelein arbeiten Georg Hattel, Jürgen Beßler, Karl Stöcklein, Norbert Kaiser, Ralf Boide, Richard Reheuser, Simone Martin, Zoran Erak, Hansjürgen Munker und Joachim Roppelt. 35 Jahre Ernst Oeffner, Georg Wächtler, Helmut Ehrenschwender, Karlheinz Weinert, Rainer Ehrenschwedner, Detlef Zebunke und Johannes Distler. 40 Jahre sind es schon bei Georg Röckelein, Josef Martin, Josef Wurm, Reinhard Dresel, Wilhelm Wagner und Georg Gäbelein. In den Ruhestand versetzt wurden Georg Engert, Heinz Hofmann, Joseph Müller, Jürgen Brand, Siegmar Köckritz, Bernhard Schnitzer, Harald Suhr, Wilhelm Wagner, Albert Vogel und Reiner Zeising.

pn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wachenroth