Donnerstag, 24.10.2019

|

Sommertöne und Überraschungen in Münchaurach

Statt auf der Obstwiese am Hirtenberg musizierten Voicegarden und Brässluft gekonnt in der Klosterkirche. - 15.07.2019 09:00 Uhr

Beim Schlussbild musizierten Voicegarden und Brässluft gemeinsam. Das Publikum bedankte sich für das fröhlich stimmende Konzert mit Standing Ovations.


So konnten das Vokalensemble "Voicegarden" und die Blechbläsergruppe "Brässluft" entspannt im Trockenen aufspielen. Mit vielen Blumen geschmückt, bunt illuminiert und sogar mit einer Gartenbank mit fröhlichen Kissen ausgerüstet, verbreitete die Kirche sommerliches Flair. Auch ein Bier, ein Wein oder ein Cocktail waren durchaus erlaubt.

Wie es sich für eine berühmte Musikgruppe gehört, hat "Voicegarden" inzwischen eine Vorgruppe – die "Four Voices" – vier Mädels, die selbstbewusst "Freude schöner Götterfunken" anstimmten und den Text für sich etwas umdichteten, hieß es doch bei ihnen: "Alle Menschen werden Schwestern".

Es gab viel Applaus für die Youngster von den Zuhörern in der bis auf den letzten Platz besetzten Klosterkirche und für jede eine "Voicegarden-Schokolade" vom 1. Vorsitzenden und Moderator von "Voicegarden" Harald Kreß.

"Voicegarden" begeisterte mit ihrer Chorleiterin Kerstin Maier das Publikum von Anfang an. Sie hatte sich mit Sängern ein mitreißendes, abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Schon der Opener "Drück die 1" von Annett Louisan, rhythmisch begleitet von einem Cajón, löste bereits einen Wippeffekt aus. Gefühlvolle, einschmeichelnde Lieder, wie "Can’t Help Falling In Love" von Elvis Presley lösten sich mit fetzigen Songs wie etwa "I Get Around" der "Beach Boys" ab.

Zwischen "Voicegarden" und "Brässluft" gibt es eine enge Verzahnung, spielt doch die Chorleiterin Maier auch Posaune bei "Brässluft".

Bei dem Popsong "You Raise Me Up" begleitete das Bläserensemble den Sänger Paul Zink. Die Bläser fluteten die Kirche mit der volltönenden Ouvertüre aus "Das trojanische Boot". Für die Kirche hatten sie sich erst am Vorabend das leisere und anrührende Stück: "In Gedanken bin i bei dir" ausgesucht, wie Moderator Holger Bock verriet. Immer wieder brandete frenetischer Applaus auf, so auch bei der funkigen Nummer "Düsco Hüt".

Für die Besucher, die ihre Karten im Vorverkauf erstanden hatten, wartete eine besondere Überraschung. Sie nahmen an einer Verlosung teil. Fünf Preise gab es zu gewinnen. Vom Rucksack über eine Sporttasche bis hin zu den beiden Hauptgewinnen: Ein Wohnzimmerkonzert mit "Brässluft" als zweiter Preis und als Hauptgewinn ein Wohnzimmerkonzert mit "Voicegarden". Die Ziehung der Gewinner durch fünf unabhängige Mädchen löste großes Gelächter aus, hatte doch der allseits bekannte Hausmeister der Grundschule Münchaurach Richard Zeilinger den zweiten Preis errungen und als Steigerung, der Pfarrer Peter Söder das Wohnzimmerkonzert von "Voicegarden". "Ich glaube, damit bekommen wir die Kirche wieder voll", meinte er. Es gab aber nicht nur Musik, sondern Kreß interviewte auf der Gartenbank zwischendurch immer wieder Gäste, so auch die stellvertretende Vorsitzende des Sängerkreises Erlangen-Forchheim Anette Wirth-Hücking. Sie machte aus ihrer Begeisterung für das Konzert keinen Hehl:

"Es ist ein fulminantes Konzert". Seit fünf Jahren gibt es "Voicegarden" und mit einer großen Geburtstagstorte und Wunderkerzen wurde dieses Jubiläum gefeiert. Mit überschäumender Fröhlichkeit stimmten sie "Auf uns" an und das Publikum bedankte sich mit Standing Ovations für diesen Konzertabend.

MARGOT JANSEN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach, Aurachtal, Münchaurach