10°

Sonntag, 25.10.2020

|

Stadt würdigt Käthe Dasslers Lebensleistung

Viele Familienmitglieder bei Gedenkfeier zum 100. Geburtstag — Auch adidas-Vorstände legten Kranz nieder - 17.07.2017 19:00 Uhr

Gedenken am Familiengrab: Bürgermeister German Hacker (hinten in der Hocke) legte für die Stadt einen Kranz zum 100. Geburtstag Käthe Dasslers nieder, Frank Dassler (vorn) und Harm Ohlmeyer für die Firma adidas. Links vorn Sigrid Dassler-Malms, jüngste Tochter von Adi und Käthe Dassler, daneben Enkel und Urenkel.


Viele Familienmitglieder wohnten der Veranstaltung bei. So Sigrid Dassler-Malms, die jüngste Tochter, mit ihren Kindern Jessica und Thomas, Enkelin Anja Essing-O’Connor, die Enkel Marc und Wulf Baenkler, sowie Urenkel von Käthe und Adi Dassler. Sogar Verwandtschaft aus Pirmasens, dem Geburtsort von Katharina Maria Martz, so Käthe Dasslers Mädchenname, war angereist: Schwägerin Magda Martz mit ihrer Familie.

Seit Montag gibt es in Herzogenaurach eine Käthe-Dassler-Straße. Die einstige Hannelore-Gechter-Straße würde nach der Unternehmerin umbenannt und führt von Osten auf die adidas-World of Sports.

© Fotos: Ralf Rödel


Und auch Frank Dassler schüttelte Hände von Verwandten. Der Großneffe ist eigentlich Sproß der Puma-Dassler-Dynastie, heute aber als Justitiar im Vorstand der adidas AG. Zusammen mit dem neuen Finanzvorstand Harm Ohlmeyer und adidas-Sprecher Oliver Brüggen wohnte er der Veranstaltung bei und legte für adidas einen Kranz nieder, wie der Bürgermeister für die Stadt. German Hacker erinnerte in seine Ansprache an die Lebensleistung Käthe Dasslers als Familienmensch und Mutter von fünf Kindern, die aber gleichzeitig eine tragende Rolle in dem Unternehmen spielte — nicht zuletzt, weil sie auch dieses wie eine Familie empfand und nach dem Tod ihres Mannes als Vorsitzende der Familienstiftung auch führte.

Nachvollziehbar, dass sich auch einige ehemalige Mitarbeiter zu der von Flötistin Gabi Haberberger mitgestalteten Feier eingefunden hatten – von Helga Lang bis zu Haushälterin Vroni Bretting. Auf Einladung der Familie ging es nach der Gedenkfeier ganz im Stil Käthe Dasslers zum Kaffee ins einstige adidas-Sporthotel, heute HerzogsPark. Seit gestern gibt es auch eine Käthe-Dassler-Straße zur World of Sports. Das neue Straßenschild wurde gestern enthüllt.

rg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach