20°

Freitag, 19.07.2019

|

TSH: Drei Podestplätze beim Rothsee-Triathlon

Die Herzogenauracher trumpfen beim Rothsee-Triathlon mit starken Leistungen auf. - 25.06.2019 18:00 Uhr

Strahlende Gesichter am Rothsee: Die TSH–Triathleten (von links) Andreas Hofmann, Bianca Bucher, Andreas Mühlmeister, Susanne Ort, Georg Krämer und Patrick Heil.


Bei der 31. Auflage gingen zwei Triathletinnen (Bianca Bucher, Susanne Ort) und fünf Triathleten (Georg Krämer, Patrick Heil, Andreas Mühlmeister, Wolfgang Dormann, Andreas Hoffmann) aus Herzogenaurach ohne Neopren-Anzug in den 23,4 Grad warmen Rothsee. Das Schwimmen verlief sehr turbulent, wie im Freiwasser üblich nahmen manche etwas mehr Meter mit in die erste Wechselzone, aber alle kamen etwa in ihrem Leistungsbereich durch die erste Disziplin.

Auf dem Rad konnte Georg Krämer seine Führung in seiner Altersklasse in der ersten Disziplin auf den späteren Sieger der AK 65 nicht halten und wechselte nach einer soliden Radleistung auf die Laufstrecke. Susanne Ort ging nach einer guten Radleistung als Zweite ihrer Altersklasse auf die Laufstrecke, knapp fünf Minuten später gefolgt von Bianca Bucher. Mit ihrer Radzeit sehr zufrieden waren auch Patrick Heil, Andreas Mühlmeister und Andreas Hoffmann, die alle zwischen 1:10 und 1:14 Stunden benötigten.

Senior Georg Krämer konnte auf der Laufstrecke keine Zeit mehr auf den Führenden gutmachen und büßte sogar noch etwas ein. Dennoch durfte er als Zweiter der AK 65 zufrieden sein.

Susanne Ort setzte sich auf der Laufstrecke kurzzeitig an die Spitze ihrer Altersklasse AK 35, musste auf den letzten Metern aber dann doch noch eine erfahrene Langdistanz-Starterin passieren lassen. Bianca Bucher kam ihr noch etwa zwei Minuten näher, konnte sie zwar nicht mehr einholen, aber ihre Laufzeit aus dem Vorjahr um eineinhalb Minuten verbessern.

Patrick Heil hielt dank einer starken Laufleistung am Ende den dritten Platz in seiner Altersklasse AK 45. Andreas Mühlmeister musste seinem starken Radsplit etwas Tribut zollen, kämpfte sich aber ins Ziel. Auch Andreas Hoffmann konnte seine Erwartungen auf der Laufstrecke nicht ganz erfüllen und ärgerte sich vor allem über die fehlenden vier Sekunden, die für eine Zeit unter 2:30 Stunden fehlten.

Ergebnisse: Bianca Bucher 2:46,43; Susanne Ort 2:42,07; Wolfgang Dormann 2:49,35; Patrick Heil 2:22,04; Andreas Hoffmann 2:30,03; Georg Krämer 2:44,19; Andreas Mühlmeister 2:42,04. 

pst

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach