Montag, 16.12.2019

|

Untermembach: Mann flüchtet auf manipuliertem Motorroller

Selbst als er stürzt, versucht er weiter abzuhauen. - 13.11.2019 13:57 Uhr

Letztendlich versuchte der Fahrer auch noch auf dem Waldweg nach Großenseebach vor der Polizei zu flüchten. Bei diesem Fluchtversuch stellte sich dann schnell der Grund heraus, warum der Fahrer nicht kontrolliert werden wollte. Laut Betriebserlaubnis durfte der Roller nur bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern laufen. Er war aber manipuliert und erreichte ein Tempo von bis zu 80 Stundenkilometer. Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit rutschte der Fahrer auf dem Schotteruntergrund weg und stürzte.

Die Fahrt wollte er trotzdem fortsetzen. Das gelang nicht: Unmittelbar nach dem Sturz stoppten die Polizisten die Flucht in Großenseebach, auf dem Feldweg der in die Verlängerung zur Wiesenstraße mündet.

Die Beamten beschlagnahmten den Roller. Der Fahrer muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Manipulationen an seinem Fahrzeug verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Großenseebach, Untermembach