11°

Samstag, 22.02.2020

|

Verkehrschaos: Audi-Fahrer rast auf der A3 bei Höchstadt in Stauende

Pannen-Lkw ist Auslöser - Stau mit einer Länge von zehn Kilometern - 25.01.2020 11:38 Uhr

Ein Pannen-Lkw stand gegen 16.40 Uhr nach der Anschlussstelle Höchstadt-Nord auf dem Standstreifen. Für die notwendigen Reparaturarbeiten am Lkw musste die Autobahnmeisterei aus Geiselwind den rechten Fahrstreifen sperren. Der Verkehr konnte nur noch über den linken Fahrstreifen an der Gefahrenstelle vorbeifahren, wodurch es zu einem Stau kam.

Frontal aufgefahren

Ein Audi-Fahrer aus Höchstadt erkannte das Stauende zu spät und fuhr auf einen VW Tiguan frontal auf. Durch den heftigen Anstoß wurde der Tiguan auf einen vorausfahrenden VW Passat aufgeschoben.

Trotz des heftigen Auffahrunfalls blieben alle Fahrzeuginsassen der beteiligten Pkw unverletzt. Die Feuerwehren aus Gremsdorf und aus Höchstadt sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten bei der Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn. Ein Stau mit einer Länge von bis zu zehn Kilometern war die Folge.


Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


 

pas E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gremsdorf, Höchstadt, Pommersfelden