16°

Sonntag, 16.06.2019

|

Vor Ex-Freund geflohen: Junge Frau macht mit Schreien auf sich aufmerksam

Anwohner fand 23-Jährige vor seinem Wohnhaus vor - 25.05.2019 10:24 Uhr

Am Freitagabend wurde die Höchstadter Polizei von einem Bewohner des Ortsteils Kieferndorf alarmiert. Er berichtete von einer jungen Frau, die vor seinem Haus stand und laut "Police, Police" schrie. Die Beamten fanden die 23-jährige Ungarin bei ihrem Eintreffen völlig aufgelöst vor. Da die Frau über Bauchschmerzen klagte, wurde der Rettungsdienst verständigt. Dank eines ungarischsprechenden Sanitäters klärte sich daraufhin auch der Hintergrund des Vorfalls.

Die junge Ungarin war vor etwa zwei Monaten mit ihrem 35-jährigen Freund aus Ungarn nach Schweinfurt gezogen. Die beiden waren am Vorabend in einen Streit geraten, bei dem die Frau von ihrem Partner gewürgt und getreten worden sein soll. Aus Angst wollte die 23-Jährige mit einem Freund zurück nach Ungarn fliehen. Das bekam der übergriffige Ex-Partner allerdings mit und rief die Flüchtende auf dem Handy an. Nach einer Drohung unterbrach der Bekannte die Flucht an einem Parkplatz in der Nähe von Kieferndorf. Aus Angst vor einer Konfrontation mit dem 35-jährigen Verflossenen flüchtete die junge Frau in den Ort, wo sie schreiend von dem Bewohner aufgefunden wurde.

Die junge Frau wurde ins Höchstadter Krankenhaus gebracht. Ihr Ex-Freund konnte im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen am Autohof Gremsdorf festgenommen werden. Ihm drohen nun mehrere Strafanzeigen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Kieferndorf