18°

Freitag, 18.10.2019

|

Weisendorfer Posaunenchor begeistert bei Frühjahrskonzert

Viel Applaus in der Mehrzweckhalle - 16.04.2019 16:09 Uhr

Viel Applaus erntete der evangelische Posaunenchor Weisendorf bei seinem Frühjahrskonzert in der Mehrzweckhalle.


Das umfangreiche Programm umfasste im ersten Teil meist kirchliche und klassische Klänge, während im zweiten Teil des Konzerts Blasmusik, vor allem aus Böhmen, im Vordergrund stand.

Beim Frühjahrskonzert des evangelischen Posaunenchor Weisendorf zeichnete Pfarrer Wilfried Lechner-Schmidt Katrin Schmerler, Robert Förster und Peter Schmerler aus.


Mit militärischen Klängen und dem Marsch "Gruß an Kiel" wurde der zweite Teil eröffnet. Weitere bekannte Stücke: der böhmische Traum, die südböhmische Polka oder "Rosamunde".

Mit der neuen Leiterin Katrin Schmerler, Tochter des Gründers Dieter Schmerler, kam so richtig Schwung in die Bude. Diese prägt bereits nach nur einem Leitungsjahr den Posaunenchor positiv.

Böhmische Titel

Die Besucher des Frühjahrskonzerts bekamen Musik vom Feinsten, gekonnt vorgetragen. Neben den bekannten und bekannt guten Trompeten-Solisten war es heuer Jörg Förster auf seiner Tuba, der beim Stück "Weil ich Jesu Schäflein bin" die Besucher aufhorchen ließ. Bevor es nach einer kurzen Pause mit dem böhmischen Teil im Programm weiterging, stellte der Nachwuchs sein Können in einigen Stücken unter Beweis.

Wie jedes Jahr fanden auch wieder Bläserehrungen statt. Aus den Händen von Pfarrer Winfried Lechner-Schmidt erhielten Katrin Schmerler und Robert Förster für 20-jährige Mitgliedschaft im Posaunenchor von der evangelischen Kirche Anstecknadeln nebst Urkunden. Seit 40 Jahren gehört Peter Schmerler dem Posaunenchor an und erhielt dafür neben der Auszeichnung der evangelischen Kirche auch die Anstecknadel mit dazugehöriger Urkunde vom Verband der bayerischen Posaunenchöre.

Zudem wurden die Jungbläser Matthis Hillebrand und seine Mutter Anja in Form eines Mitgliedsausweises in den Posaunenchor Weisendorf aufgenommen. Beide proben seit gut einem Jahr fleißig beim Posaunenchor mit und sind also nunmehr offizielle Mitglieder.

Nach den Ehrungen ging es dann also musikalisch im Programm weiter. Die Mischung aus kirchlicher, moderner und volkstümlicher Musik kam bei den Besuchern so gut an, dass die Musikerinnen und Musiker, nach tosendem Applaus, noch zwei Stücke als Dankeschön zum Besten gaben.

ROLAND MEISTER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weisendorf