19°

Dienstag, 20.08.2019

|

zum Thema

"Horch amol": Der neue Podcast auf nordbayern.de

Michael Husarek und Matthias Oberth auf der Suche nach dem fränkischen Lebensgefühl - 22.01.2018 17:15 Uhr

"Es hört sich leichter an, als es am Ende ist", stellt Chefredakteur Michael Husarek fest, als der erste Podcast aufgezeichnet ist. Zwei Menschen, die sich gegenüber sitzen, zwei Mikrofone und ein Aufnahmegerät. So schwer kann es doch nicht sein, ein bisschen über das hier und jetzt, über das, was gewesen und das, was kommen wird, zu plaudern.

Falls das Audio nicht angezeigt wird, benutzen Sie bitte diesen Link.

 

Für Menschen, die es gewöhnt sind, ihre Gedanken und Beobachtungen niederzuschreiben, ist es aber keineswegs selbstverständlich, locker vom Hocker „über Gott und die fränkische Welt“ zu reden. Für Matthias Oberth, Leiter der Online-Plattform nordbayern.de, ist der neu ins Leben gerufene Podcast deshalb ein Experiment, „bei dem wir uns selbst ausprobieren wollen.“

Inhaltlich bleiben die beiden bewusst sehr vage. In der ersten Folge von "Horch amol" geht es beispielsweise um den fränkischen Pessimismus, den der designierte bayerische Ministerpräsident und amtierende bayerische Finanzminister Markus Söder, wie auch Nürnbergs Oberbürgermeister Uli Maly in den fränkischen Optimismus umdeuten wollen.

Neben den politischen und gesellschaftlichen Aspekten einer solchen Umdeutung gehört dazu selbstverständlich auch die sportliche Komponente. 50 Jahre nachdem der 1. FC Nürnberg zum letzten Mal die Deutsche Fußballmeisterschaft in die Noris holte, kennt die Euphorie rund um den Verein kaum noch Grenzen. Der Aufstieg scheint in greifbarer Nähe - oder ist das zu viel des fränkischen Optimismus?

Horch amol - der Podcast mit Michael Husarek und Matthias Oberth, jeden Mittwoch neu auf nordbayern.de

Inzwischen ist der Podcast auch auf iTunes abrufbar: 
Horch amol auf iTunes

Hier geht´s zum RSS-Feed

  

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg