Mittwoch, 20.11.2019

|

zum Thema

IG Metall: Zweite Streikwelle trifft Bayern am Mittwoch

Gewerkschaft ruft erneut zum Streik auf - Schwerpunkt in Unterfranken - 24.01.2018 06:45 Uhr

Die IG Metall zieht vor der entscheidenden vierten Verhandlungsrunde die Schraube im Tarifkampf noch einmal an. Allein in der bayerischen Autoindustrie rief sie am Mittwoch mehr als 15.000 Beschäftigte dazu auf, die Arbeit niederzulegen.

Bei Kundgebungen sollen die stellvertretende IG-Metall-Chefin Christiane Benner und der bayerische Landesbezirkschef Jürgen Wechsler sprechen.

Bei Audi in Ingolstadt und BMW in München wird es am Mittwoch große Warnstreiks geben. Weitere Schwerpunkte lägen außerdem im unterfränkischen Lohr bei Bosch Rexroth und in Schwaben, wie die IG Metall am Dienstag mitteilte. Im BMW Werk München würden die Frühschicht und die Spätschicht die Arbeit zeitweise niederlegen, so die Gewerkschaft. Auch das BMW-Stammwerk werde demnach für mehrere Stunden stillstehen. 

Arbeitgeber lehnen verkürzte Arbeitszeit ab

Am Mittwochnachmittag treffen sich IG Metall und Arbeitgeber in Böblingen bei Stuttgart zur vierten Tarifrunde. Am Freitag will dann der IG-Metall-Bundesvorstand in Frankfurt entscheiden, ob die Gewerkschaft weiter verhandelt, 24-Stunden-Warnstreiks organisiert oder eine Urabstimmung für einen Streik ansetzt.

Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Lohn und das Recht für jeden Beschäftigten, seine Arbeitszeit bis zu zwei Jahre lang von 35 auf 28 Stunden pro Woche zu verkürzen – mit teilweisem Lohnausgleich. Die Arbeitgeber haben zwei Prozent mehr Lohn angeboten und lehnen kürzere Arbeitszeiten mit Lohnausgleich ab.

Auch am Mittwoch gehen die Streiks der Metaller weiter. © Guido Kirchner/dpa


Am Dienstag beteiligten sich laut IG Metall 85.000 Beschäftigte an kurzzeitigen Aktionen, zwei Drittel davon in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. In Bayern traten rund 13.000 Beschäftigte in Warnstreiks. Schwerpunkte waren Augsburg, München und Bamberg.

Wechsler sagte: "Es brodelt in den Betrieben." In Bayern arbeiten etwa 830.000 Menschen in der Metall- und Elektrobranche, davon nur knapp zwei Drittel in tarifgebundenen Betrieben.

Mittelfranken 

  • GUTMANN, LEONI Draht, GAD, Krauss Maffei, PMG, Bosch, Schaeffler (gemeinsame Kundgebung, Am Plärrer / Gewerkschaftshaus, 13:30 Uhr) – in Weißenburg / Treuchtlingen

Unterfranken 

  • Bosch, Rexroth Gießerei, Bosch Rexroth Werk 1 (gemeinsamer Demozug und Kundgebung, Zum Eisengießer 1, Am Haupttor, 12:00 Uhr und 18:00 Uhr) – in Lohr
  • Bosch Rexroth (EDC), Bosch Rexroth (WVZ, Services) (Demozüge und Kundgebung, Bürgermeister-Dr.-Nebelstr. 8, Werkstor, 11:30 Uhr und 17:30 Uhr) – in Lohr
  • Bosch Rexroth Werk 2 (Demozüge und Kundgebung, Partensteiner Str. 23, 12:30 Uhr und 18:30 Uhr) – in Lohr

Oberfranken

  • Bosch Bamberg (Nachtschicht) – in Bamberg
  • FTE automotive (Warnstreik mit Demozug, Andreas-Humann-Str. 2, 10:30 Uhr) – in Ebern 

Oberpfalz

  • BMW Werk Regensburg (Nachtschicht), Afg Allg. Fahrzeugübernahme, Rhenus AL (gemeinsame Aktion,Herbert-Quandt-Allee Tor 2, 0:30 Uhr) – in Regensburg
  • Fronberg Guss (Maximilianstr. 13, vor dem Haupteingang, 09:30 Uhr) – in Schwandorf-Fronberg
  • Kennametal Produktions (Kundgebung vor dem Werkstor, 21:30 Uhr) – in Neunburg
  • Siemens – in Luhe-Wildenau Nexans – in Neunburg 

Oberbayern

  • Audi Ingolstadt und 15 weitere Betriebe aus der Region Ingolstadt, u.a. Airbus Defence and Space (Manching) und Ledvance (Eichstätt) (Warnstreik mit Kundgebung, auf der Piazza vor dem Audi Forum, Auto-Union-Straße 1) – in Ingolstadt

Ablauf: Ab 10:30 Uhr zwei Demozüge von der Furtwänglerstraße (Start vom Schichtparkplatz bzw. Tor 10) und von der Ettinger Straße (Start Ecke Ettinger Straße/ Hindemithstraße) zum Audi Forum.

Ab 11 Uhr Kundgebung u.a. mit Christiane Benner (2. Vorsitzende IG Metall) und Jürgen Wechsler (Bezirksleiter IG Metall Bayern) Ansprechpartner vor Ort: Bernhard Stiedl (Mobil: 0160 5330024)

  • BMW Werk München (Warnstreik und Kundgebung, vor Tor 1 Dostlerstr., 09:30 Uhr und 22:00 Uhr) – in München

Schwaben

  • BSH, Röhm, Same Deutz Fahr (gemeinsamer Demozug – Start Robert-Bosch-Str. 16 08:45 Uhr – mit anschließender Kundgebung auf dem Basilikaplatz, 09:30 Uhr) – in Dillingen
  • AGCO (Kundgebung, Marktplatz, 12:50 Uhr) – in Marktoberdorf Goldhofer, Rohde&Schwarz Messgerätebau, Otto Christ (gemeinsame Kundgebung, Rohde-und Schwarz-Str. 1,13:00 Uhr) – in Memmingen 

Niederbayern

  • Bosch EVI Audio, Harman, Strama (gemeinsame Kundgebung, Parkplatz Strama, 13:00 Uhr) – in Straubing 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region