20°

Samstag, 15.08.2020

|

zum Thema

In Zeiten von Corona: Röthenbacherin organisiert Gabentisch für Bedürftige

Manuela Sörgel denkt dabei vor allem an sozial schwachen Kinder und Senioren - 14.04.2020 10:50 Uhr


Sie wandte sich an die Leiterin des Röthenbacher Mehrgenerationenhauses, Mechthild Scholz, die von Sörgels Idee, einen Gabentisch vor dem Haus in der Rückersdorfer Straße aufzustellen, schnell überzeugt war. "Bürger für Bürger" heißt die Aktion und ein Aufruf auf Facebook genügte.


Oster-Fazit: Polizei und Ministerium loben Bürger in Bayern


"Wir hatten erst Angst, dass es vielleicht ein Hype über zwei Tage wird und danach wieder nachlässt, aber jetzt steht der Tisch eine Woche und es kommen jeden Tag Spender vorbei, aus der ganzen Gegend, nicht nur aus Röthenbach. Gestern fuhr ein Mann vor, dessen Auto komplett mit Einkaufstüten beladen war, die er uns übergab", sagt Sörgel.

Von Gemüse über Süßigkeiten bis Windeln

Im Eingangsbereich stehen volle Kisten mit Nudeln, Gemüse, Cornflakes, Mehl, Dosenobst, Süßigkeiten und Tierfutter. Vor allem Hygieneartikel und Windeln seien heiß begehrt.

Bilderstrecke zum Thema

Die Helden der Coronakrise: Dies sind die Gehälter in den systemrelevanten Berufen

In Zeiten von Corona richtet sich der Blick der Öffentlichkeit auf viele Berufsfelder und -zweige, die gerad jetzt als besonders systemrelevant eingestuft werden und die Versorgung mit medizinischer Hilfe oder auch den Zugang zu Lebensmitteln in diesen Zeiten weiterhin garantieren. Oft unter Einsatz der eigenen Gesundheit. Doch wie hoch ist der Mittlere Jahresverdienst die Beschäftigten in Gesundheitswesen, dem Lebensmittelhandel oder auch in der Pharmazie eigentlich?


An der Fensterscheibe hinter dem Tisch steht, man solle "fair" wählen. "Und das machen die Leute auch. Täglich kommen um die zehn bis 20 Menschen, die sich etwas nehmen und dabei sehr bescheiden sind. Neulich stand ein kleines Mädchen vor dem Tisch und traute sich nicht, eine Capri-Sonne zu nehmen. Ich habe sie ermuntert und ihre Augen haben angefangen zu leuchten", sagt Sörgel.



Solange Spenden eingehen, soll der Tisch stehen bleiben. Sörgel und
Scholz laden bedürftige Röthenbacher dazu ein, das Angebot gerade am Osterwochenende zu nutzen. Schoko-Hasen gibt es auch.


Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

Für die Bundesrepublik hält Gesundheitsminister Jens Spahn eine schrittweise Lockerung der Corona-Auflagen nach Ostern für denkbar. Derweil mahnt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, gewisse Einschränkungen nicht zu früh zu entkräften. Was in Bayern aktuell erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Homeoffice-Blog berichten die Kollegen live!


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Andrea Beck

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Röthenbach