18°

Sonntag, 11.04.2021

|

zum Thema

Kelheim: 800 Corona-Schnelltests aus Klinik gestohlen

Die Ware war in einem Abstellraum gelagert - 24.02.2021 10:41 Uhr

800 Corona-Schnelltests verschwanden aus einer Klinik im Landkreis Kelheim.

23.02.2021 © Hendrik Schmidt, dpa


Corona-Schnelltests könnten neben den Impfungen ein weiteres Mittel auf dem Weg zur Rückkehr in ein "normales Leben" sein. Aus dem ursprünglichen Plan, dass sich ab März jeder Bürger kostenlos testen kann, wird wohl allerdings nichts. Somit werden die Antigen-Tests vorerst weiterhin einzig in Pflegeheimen, Krankenhäusern und nach Infektionsfällen in Schulen eingesetzt.

Entsprechend war es eine Klinik in Bad Abbach, aus der eine Vielzahl von Schnelltests zuletzt entwendet wurde: Im Zeitraum zwischen dem 16. und dem 18. Februar verschwanden aus einem verschlossenen Abstellraum einer Rehaeinrichtung im Landkreis Kelheim insgesamt 800 Tests der Marke "Joinstar" mit einem Gesamtwert in Höhe von 3650 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Die Polizeiinspektion Kelheim leitete wegen des Anfangsverdachts des Diebstahls gegen unbekannte Täter ein Ermittlungsverfahren ein.

Bilderstrecke zum Thema

Ausbruch, Lockdown, Impfstoff: Die Chronik der Corona-Pandemie

Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat die Welt verändert wie wohl kein anderer Erreger vor ihm. Über zwei Millionen Menschen weltweit starben bisher an oder mit dem Virus. Die Chronik der Pandemie vom Ausbruch bis zum Impfstoff.


Bilderstrecke zum Thema

Ablauf, Standorte, Kosten: Fragen und Antworten rund um die Corona-Impfung

Mehrere Impfstoffe gegen Covid-19 wurden bereits entwickelt und die ersten Dosen stehen schon zur Verfügung stehen - am 27. Dezember 2020 wurden die ersten Nürnbergerinnen und Nürnberger geimpft. Doch wie läuft das mit der Impfung ab? Ob Standort, Priorisierung oder Finanzierung: Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Impfung gegen das Coronavirus.


sde

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region