22°

Dienstag, 15.10.2019

|

zum Thema

Chronik zur Stichwahl: Janik löst Balleis in Erlangen ab

Alle Ergebnisse aus der Region und Bayern - 30.03.2014 22:53 Uhr

Ob Siegfried Balleis verlor die OB-Stichwahl klar gegen seinen Herausforderer von der SPD Florian Janik (rechts).Freude auch beim SPD-Kreisvorsitzenden Dieter Rosner (links). © Harald Sippel


21.08 Uhr: In Dietfurt hat zum ersten Mal eine Frau die Bürgermeisterwahl gewonnen. Carolin Braun hat sich dort gegen Christian Linz durchgesetzt. Hier gibt's die Bilder.

21.04 Uhr: War es das schöne Wetter oder die Unlust, schon wieder ins Wahllokal zu gehen? Das Interesse an der kommunalen Stichwahl hielt sich bis Sonntagmittag in Grenzen.

20.47 Uhr: Florian Janik, der bisher als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Uni Erlangen arbeitet, wird ab 1. Mai als Oberbürgermeister in Erlanger Rathaus ziehen. Janik zeigte sich angesichts des Ergebnisses überwältigt. Bei einem ersten Interview mit dem BR sagte Janik, er wolle einiges besser machen als sein Vorgänger Balleis. "Es soll ein neuer Politikstil ins Rathaus einziehen, orientiert an den Interessen der Bürger." Die Bürger sollen mehr mitgestalten und mitbestimmen dürfen, wenn es um ihre Stadt gehe. Seinen Mitbewerbern dankte Janik ausdrücklich für einen stets fairen Wahlkampf. Hier gibt's die Bilder zur Stichwahl in Erlangen.

20.47 Uhr: Der scheidende Erlanger Oberbürgermeister Siegfried Balleis hat enttäuscht auf seine klare Wahlniederlage reagiert. «Das ist schon sehr schwer», sagte der CSU-Politiker, der nach 18 Jahren aus dem Amt gewählt wurde, am Sonntagabend. Die Stadt Erlangen habe in seiner Amtszeit viele Probleme gelöst und stehe sehr gut da. Bei vielen Wählern habe es aber offensichtlich das Gefühl gegeben: «Wir waren jetzt eigentlich 18 Jahre ganz zufrieden mit ihm, aber nach 18 Jahren muss mal was anderes her.»

20.26 Uhr: Die CSU muss bei der zweiten Runde der bayerischen Kommunalwahlen Niederlagen in mehreren Großstädten hinnehmen. Die auf dem Land ohnehin sehr schwache bayerische SPD dagegen verlor vier Landkreise an die CSU. Bei vier der fünf Oberbürgermeister-Stichwahlen jedoch konnten sich die CSU-Kandidaten nicht durchsetzen – in München, Regensburg, Erlangen und Ansbach. Lediglich in Würzburg gewann der von der CSU unterstützte Christian Schuchardt – er wird der erste CDU-Bürgermeister in einer bayerischen Großstadt.

Bilderstrecke zum Thema

Freud und Leid: Die Stichwahl vom Sonntag in der Region

Am Sonntag gingen die Menschen in der Region zu den Urnen und entschieden, wer künftig ihre Städte und Gemeinden regiert.


20.13 Uhr: Sensationell war auch der Ausgang der Stichwahl in Lisberg. Der erst 22 Jahre alte Michael Bergrab (ÜPL) tritt dort die Nachfolge von Peter Deusel an. Er konnte sich mit 69,33 Prozent gegen Monika Fries (CSU) durchsetzen.

20.12 Uhr: Die Wahlbeteiligung in München lag heute bei 38,5 Prozent. Beim ersten Durchgang vor zwei Wochen waren es zu diesem Zeitpunkt 38,4 Prozent.

19.53 Uhr: München bleibt sozialdemokratisch: Dieter Reiter (SPD) wird mit 56,7 Prozent neuer Oberbürgermeister der Stadt München. CSU-Kandidat Josef Schmid kam auf 43,3 Prozent.

19.50 Uhr: Der neue Landrat im Landkreis Erlangen-Höchstadt heißt Alexander Tritthart (CSU). Er gewinnt mit 53,08 Prozent gegen Martin Oberle (FW).

19.40 Uhr: Bei der Landratswahl für den Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim ging es ganz knapp zu: Erst mit dem letzten Stimmbezirk zog Helmut Weiß (CSU) mit 51,5 Prozent noch an Reinhard Streng (FWG/UWG) mit 48,5 Prozent vorbei.

19.39 Uhr: Nach der Wahlschlappe des affärengeschüttelten Landrates Jakob Kreidl (CSU) liegt im Kreis Miesbach der Kandidat der Grünen vorn. Nach Auszählung von 14 der 17 Gemeinden kommt Wolfgang Rzehak (46) bei der Stichwahl vom Sonntag auf 54,46 Prozent der Stimmen.

19.27 Uhr: Vorläufiges Endergebnis in Ansbach: Carda Seidel (parteilos) gewinnt mit 60,0 Prozent gegen Thomas Deffner (CSU) mit 40,0 Prozent.

19.26 Uhr: Bei der Landratswahl im Landkreis Erlangen-Höchstadt sah es nach 15 von 25 Stimmbezirken so aus: Alexander Tritthart (CSU) lag mit 53,16 Prozent vor Martin Oberle (FW) mit 46,84 Prozent.

19.25 Uhr: Regensburg wird künftig von einem neuen Oberbürgermeister regiert. Joachim Wollbergs (SPD) erhielt 70,2 Prozent der Stimmen. Christian Schlegl von der CSU erhielt 32,29 Prozent.

19.24 Uhr: Dietfurt hat zum ersten Mal eine Bürgermeisterin: Carolin Braun (SPD) hat in der Stichwahl 67,1 Prozent der Stimmen erreicht. Christian Linz von der CSU wurde nur von 32,9 Prozent der Bürger gewählt.

19.23 Uhr: Bernhard Graf kann sich in Hohenfels (FW) freuen. 55,7 Prozent der Wähler gaben ihm ihre Stimme. Dietmar Feuerer von der CSU erhielt bei dem Urnengang 44,3 Prozent der Wählerstimmen.

Bilderstrecke zum Thema

Gewinner und Verlierer der Bürgermeister-Stichwahlen

In 47 Gemeinden in der Region mussten die Bürgermeister am 30. März in einer Stichwahl ermittelt werden. In unserer Bildergalerie sehen Sie die alle Gewinner - und alle Verlierer.


19.26 Uhr: Dieter Reiter (SPD) heißt der neue Oberbürgermeister von München. Er gewinnt mit 56,7 Prozent gegen Josef Schmid (CSU) mit 43,3 Prozent nach 927 von 939 ausgezählten Wahlbezirken.

19.20 Uhr: Vorläufiges Endergebnis Uffenheim (Landkreis Neustadt a.d.Aisch): Wolfgang Lampe (SPD) gewinnt mit 52,3 Prozent gegen Stephan Popp (CSU) 47,7 Prozent.

19.18 Uhr: Das vorläufige Endergebnis in Stegaurach (Landkreis Bamberg) sieht so folgendermaßen aus: Thilo Wagner (FW-FL) gewinnt mit 64,6 Prozent gegen Bernd Fricke (Grüne/SPD) mit 35,4 Prozent.

19.16 Uhr: Carda Seidel heißt die alte und neue Bürgermeisterin von Ansbach. Die Amtsinhaberin, die für BAP und ÖDP angetreten war, war vor zwei Wochen von Herausforderer Thomas Deffner von der CSU in die Stichwahl gezwungen worden. Dabei erhielt sie heute 60,01 Prozent der Stimmen.

19.16 Uhr: In Würzburg wurden bereits alle Stimmbezirke ausgezählt.Christian Schuchardt (CSU, FDP) erhielt 55,73 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat Muchtar Al Ghusain (Grüne, SPD) erreichte 44,27 Prozent.

19.13 Uhr: Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen hat sich in Hirschaid Klaus Homann von der CSU durchgesetzt. Er vereinte am Ende 52,46 Prozent der Stimmen auf sich, Kontrahent Georg Kestler von den Freien Wählern bekam 47,54 Prozent.

19.13 Uhr: So sieht es in München aus: Dieter Reiter (SPD) liegt mit 56,7 Prozent vor Josef Schmid mit 43,3 Prozent. Stand: 857 von 939 Wahlbezirke sind ausgezählt.

19.04 Uhr: Im bis tiefschwarzen Landkreis Erlangen-Höchstadt hat in der Gemeinde Spardorf Birgit Herbst von der Neuen Liste mit 64,44 Prozent klar gegen den bisherigen Bürgermeister Bernd Höhlein von den Freien Wählern mit 35,56 Prozent gewonnen. Sie ist die erste Frau an der Spitze ihrer Heimatgemeinde, weshalb sogar die Rathausglocken geläutet wurden.

19.03 Uhr: Bei der Landratswahl für den Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim wechselt die Führung hin und her: Nach der Auszählung von 26 von 38 Stimmbezirken liegt Helmut Weiß (CSU) mit 46,5 Prozent hinter Reinhard Streng (FWG/UWG) mit 53,5 Prozent.

19.01 Uhr: Vorläufiges Endergebnis in Erlangen: 63,7 Prozent zu 36,3 Prozent für Janik. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,5 Prozent. Florian Janik hat die Wahl angenommen.

19.01 Uhr: Endgültiges Ergebnis in Ammerndorf: Günther Müller (CSU) gewinnt mit 57,31 Prozent vor Alexander Fritz mit 42,69 Prozent.

18.58 Uhr: In Memmelsdorf hat sich Gerd Schneider (SPD) in der Stichwahl gegen Harald Tkaczuk (ALM 9) durchgesetzt. Und es war knapp: Schneider bekam 53,34 Prozent, Tkaczuk 46,66 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,89 Prozent.

18.57 Uhr: Joachim Wolbergs ist neuer Oberbürgermeister in Regensburg: Dem vorläufigen Endergebnis der Stadt zufolge kam Joachim Wolberg (SPD) auf rund 72 Prozent. Sein Kontrahent Christian Schlegl (CSU) erreichte rund 28 Prozent.

18.56 Uhr: In Emskirchen liegt das vorläufige Endergebnis der Bürgermeisterwahl bereits vor: Harald Kempe (ödp) setzte sich mit 58,1 Prozent klar gegen Sandra Winkelspecht (CSU 41,9) durch.

18.54 Uhr: In Neunkirchen am Brand hat Amtsinhaber Heinz Richter (FW) mit 52,71 Prozent gegen Martin Mehl (CSU) mit 47,29 Prozent gewonnen.

18.50 Uhr: In Hausen hat Gerd Zimmer (SPD) mit 52,28 Prozent gegen Bend Ruppert (CSU) mit 47,72 Prozent gewonnen.

18.49 Uhr: In Lauf hat Benedikt Bisping (Grüne) mit 55,66 Prozent gegen Norbert Marschler (CSU) mit 44,34 Prozent gewonnen.

18.42 Uhr: In Spardorf hat Birgit Herbst die Stichwahl gegen Bernd Höhlein (35,56 Prozent) gewonnen.

18.42 Uhr: In Ebermannstadt gibt es eine Sensation: Christiane Meyer von der Neuen Liste Ebermannstadt hat die Wahl mit 51,72 Prozent gegen Sebastian Götz (Wählergemeinschaft) gewonnen. Der CSU-Kandidat hingegen schaffte es nicht in die Stichwahl.

18.39 Uhr: In der Landratsstichwahl im Landkreis Neustadt Aisch-Bad Windsheim führt Reinhard Streng (Freie Wähler) mit 51 Prozent vor Helmut Weiß (CSU) mit 49 Prozent.

Bilderstrecke zum Thema

Stichwahl in Bayern: Rote Küsse, schwarzer Jubel

In Bayern haben am Sonntag zahlreiche Kommunen in Stichwahlen über ihre neuen Stadt- und Gemeindeoberhäupter entschieden.


18.38 Uhr: In Ammerndorf gestaltet sich die Situation nach der ausgezählten Briefwahl so: Alexander Fritz liegt mit 58,4 Prozent vor Günther Müller.

18.37 Uhr: In Hirschaid liefern sich beide Kandidaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Nach 16 von 21 ausgezählten Wahlbezirken liegt Klaus Homann mit 50,56 Prozent hauchdünn vor Georg Kestler.

18.36 Uhr: In Eckental liegt ebenfalls das vorläufige Wahlergebnis vor: Ilse Dölle gewinnt mit 76,9 Prozent vor Wilfried Glässer 23,1 Prozent.

18.35 Uhr:  Die Geschicke Gößweinsteins lenkt künftig Hanngörg Zimmermann (FW/BG/BMG). Mit 53,66 Prozent löst er Amtsinhaber Georg Lang (CSU/JuF) ab, der 18 Jahre lang Bürgermeister war.

18.30 Uhr: In Schnaittach liegt das vorläufige Endergebnis vor: Frank Pitterlein (CSU) liegt mit 59,45 Prozent vor Ulrich Weber (SPD) mit 40,55 Prozent.

18.30 Uhr: In München sind 129 von 939 Stimmbezirken ausgezählt. Dabei liegt Dieter Reiter (SPD) vor Josef Schmid mit 40,7 Prozent.

18.27 Uhr: In Lauf liegt Benedikt Bisping nach 47 von 50 Bezirken mit 55,9 Prozent vor Norbert Marschler.

18.27 Uhr: In Forchheim behauptet sich Franz Stumpf und liegt nach 44 von 47 Wahlbezirken deutlich über 50 Prozent.

18.26 Uhr: In Ansbach liegt Carda Seidel deutlich vor Thomas Deffner CSU).

18.26 Uhr: Bilder zum Urnengang in Bayern können Sie in unserer Bildergalerie sehen, welche ständig erweitert wird.

18.23 Uhr: In Bad Windsheim führt derzeit Bernhard Kisch (CSU) mit 74,3 Prozent nach der Auszählung von 12 der 22 Wahlbezirke. Gegenkandidat Jürgen Heckel /WIR) liegt bei 25,7 Prozent.

18.21 Uhr: Neue Zahlen aus Erlangen: Nach 82 Wahlbezirken und vier Briefwahlbezirken liegt Herausforderer Janik bei 64,9 Prozent und Siegfried Balleis bei 35,1 Prozent

18.15 Uhr: Nach 48 von 117 Wahlbezirken liegt Janik in Erlangen bei 65,2 Prozent.

18.15 Uhr: In Neunkirchen liegt bereits jetzt das Endergebnis vor. Martina Baumann (SPD) hat mit 63,4 Prozent klar gegen Hannelore Hensel (CSU) gewonnen, welche nur 36,6 Prozent erreichte. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,5 Prozent.

18.13 Uhr: In Erlangen bahnt sich eine Sensation an: Florian Janik liegt nach 12 ausgezählten Wahlbezirken weit vor dem amtierenden OB Siegfried Balleis.

18.12 Uhr: Benedikt Bisping liegt nach 11 von 50 ausgezählten Bezirken in Lauf bei 55 Prozent.

18.11 Uhr: In Neunkirchen am Sand liegt Martina Baumann nach der Hälfte der ausgezählten Wahlbezirke mit 65 Prozent in Front.

18.09 Uhr: In Schnaittach liegt Frank Pitterlein (CSU) nach der Auszählung von zwei der insgesamt 17 Wahlbezirke mit über 60 Prozent vorne.

18.08 Uhr: In Erlangen nutzten viele Bürger den verkaufsoffenen Sonntag für einen Bummel in der Innenstadt. Das nahegelene Rathaus besuchten aber lediglich 42 Prozent.

18.05 Uhr: In München hat jeder 5. Wähler die Unterlagen angefordert. Auch in Würzburg wird ein offenes Rennen erwartet. Bis um 15 Uhr hatten nur 35 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

18.01 Uhr: In Erlangen haben bis 16 Uhr 24,1 Prozent der Bürger abgestimmt. In Ansbach waren es zur gleichen Zeit 27,6 Prozent.

18.00 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen. Nun beginnt die Auszählung.

17.30 Uhr: Endspurt: In knapp 30 Minuten schließen die Wahllokale.

16.19 Uhr: Auch in Forchheim gehen noch weniger Menschen wählen als noch vor zwei Wochen.

15.10 Uhr: Siegfried Balleis (CSU) und Florian Janik (SPD) haben ihre Stimme schon abgegeben.

 
 

 

14.37 Uhr: Auch in Erlangen hat die Wahl dem Augenschein nach nur sehr schleppend begonnen. Dabei findet dort eine der spannendsten Stichwahlen der Regionen statt:  Der seit 1996 regierende OB Balleis erreichte im ersten Durchgang zwar die meisten Stimmen mit 39,2 Prozent. Der SPD-Kandidat Florian Janik lag aber nur zwei Prozentpunkte hinter ihm.

14.14 Uhr: Die zweite Runde der Bayerischen Kommunalwahlen ist verhalten angelaufen. Informationen zufolge ist die Beteiligung noch geringer als vor zwei Wochen. In der Landeshauptstadt München lag die Wahlbeteiligung bis 12 Uhr bei nur 7,1 Prozent. Schon vor zwei Wochen hatten nur 7,6 Prozent um die gleiche Uhrzeit ihre Stimme abgegeben. Wahlamtsleiter Klaus Gasteiger machte auch das sonnige Frühlingswetter für die geringe Wahlbeteiligung verantwortlich.

In unserem nordbayern.de-Wahl-Special erfahren Sie alles über Ihre Bürgermeister- und Landratskandidaten in Ihrer Region. Zudem halten wir Sie auf dieser Seite  immer auf dem aktuellen Stand.

 

hoe

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Kommunalwahl 2014