Wetter im Dezember

Kurzer Kälte-Schock: Es wird frostig in Bayern

Isabel Pogner
Isabel Pogner

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

23.11.2022, 14:45 Uhr
Sonne und Frost: So könnte es in den kommenden Tagen in Bayern aussehen.

© Philipp Schulze, dpa Sonne und Frost: So könnte es in den kommenden Tagen in Bayern aussehen.

Am Mittwoch strahlte die Sonne über Bayern. Wer am Abend aber zu lange im Freien beim Glühwein-Trinken steht, wird wohl eine frische Brise abbekommen. Denn "rückseitig fließt geringfügig kältere und labile Meeresluft ein", meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD). In Alpennähe soll es schneien und gefrieren. Am Wochenende könnten die Minusgrade dann auch den Norden Bayerns erreichen. Bis zu minus drei Grad sind möglich.

Auch andere Meteorologen machen deutliche Prognosen. Dominik Jung sagte bei wetter.net: "Es bahnt sich da was an." Nämlich eine Kaltfront. Im Dezember breche das Wetter mit dem Wärme-Trend der vergangenen Wochen. Dann kommt der Frost nach Bayern.

Der DWD hat eine Prognose für den Zeitraum der drei Wintermonate Dezember 2022 bis Februar 2023 abgegeben. Demnach könnte es trotz fallender Temperaturen ein eher milder Winter werden. Tobias Fuchs vom nationalen Wetterdienst sagt: "Die Winterprognose des Deutschen Wetterdienstes ist für alle Energieverbraucher eine gute Nachricht. Wir erwarten einen vergleichsweise milden Winter. Sollte das Modell recht behalten, können wir dadurch Heizenergie einsparen."