-0°

Mittwoch, 03.03.2021

|

Bergwacht-Einsatz nach Sturz im Schnee

Insgesamt war es dennoch ein ruhiges Wochenende für die Bergwacht - 25.01.2021 20:51 Uhr

Mit dem Akia holte die Bergwacht den Verletzten vom Hang, damit er vom Notarzt versorgt werden konnte.

25.01.2021 © Udo Schuster


Zwei Frauen, die zufällig vorbeikamen, verständigten den Rettungsdienst. Die Besatzung des Schnaittacher Rettungswagens erkannte die schwierige Transportsituation und forderte die Bergwacht an.

Bilderstrecke zum Thema

Die schönsten Schneebilder unserer User

Den freudigen Ruf "Es schneit!" hörte man am Dienstag in ganz Franken. Von der Metropolregion Nürnberg über die Fränkische Schweiz bis in die Oberpfalz erstrahlte die Region in weiß. Wir haben unsere User auf Facebook nach ihren Schneebildern gefragt.


Da auf der schneebedeckten Festungsstraße bereits Autos quer standen, entschied die Bergwacht kurzfristig, den Verunglückten von der Talseite her zu versorgen und abzutransportieren. Dazu zogen die Einsatzkräfte den Akia mit Bergesack und Vakuummatratze etwa 500 Meter bis kurz vor die obere Liftstation mit Muskelkraft hoch.

Junger Mann kam ins Krankenhaus

Dort wurde der junge Mann gut in den Rettungsschlitten eingepackt und nach unten gezogen, wo der Notarzt wartete. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Lauf gebracht. Es war insgesamt dennoch ein ruhiges Wochenende für die Bergwacht im Nürnberger Land, berichtete deren Einsatzleiter Axel Topp.

Udo Schuster

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schnaittach