24°

Dienstag, 14.07.2020

|

Bürgermeisterkandidat für Lauf: Thomas Lang

Bürgermeisterkandidat für Lauf: Thomas Lang. © privat


Name:

Thomas Lang


Alter:

47


Beruf:

Gymnasiallehrer (Mathematik/Sport) und dritter Bürgermeister


Wohnort:

Lauf


Partei:

Freie Wähler


Liste:

Freie Wähler


E-Mail:

info@lang-thomas.de

Website

https://www.lang-thomas.de/



Mit mir an der Spitze werden sich in den nächsten sechs Jahren diese drei Dinge als erstes ändern:

m weiteren konkreten Sinne sind die Themen Freizeit (Entwicklung am Kunigundenberg und erlebnis-gastronomische Schaffung eines Stadtstrands an der Pegnitz), Wirtschaft (Nutzung der Gewerbegebietsflächen und Ansiedelung von Coworking-Spaces), Gesundheit (Sicherung der ärztlichen Versorgung über Ärztezentren), Verkehr (intensive Kontrollen an neuralgischen Punkten; "Mitfahrbänke"; zusätzliche Sicherung von Schulwegen und vor KiTas) und Umwelt (Wasserkraft der Pegnitz nutzen; "public gardening" mit der Hilfe von Wohnbaugesellschaften einführen).

Das größte Ärgernis in meiner Stadt ist…

enorme Entwicklung der Miet- und Grundstückspreise aufgrund der Nachverdichtung. Es fehlt die maßvolle Ausweisung von neuem Bauland, beispielsweise in Form von Familienbaulandmodellen. In vielen Bereichen der Stadt existiert nicht einmal ein Markt für Grundstücke. Junge Familien können deswegen nicht vor Ort bleiben. Das erschwert die Betreuungssituation für Kinder, die Pflegeoptionen für ältere Familienmitglieder bis zur Entwicklung von Sport- und Kulturvereinen.

Dafür würde ich auf der Straße demonstrieren:

Zunächst einmal für gar nichts! Das wichtigste Mittel, um Sorgen und Nöte zu erfahren, ist das vertrauensvolle, offene Gespräch. Umgekehrt ist der direkte Kontakt zu Entscheidungsträgern der beste Weg, um Argumente abzuwägen, um Lösungen zu finden und verbindlich zu vereinbaren. Nur falls solche Gespräche gar nicht möglich sind - ggf wegen ideologischer Blockaden - könnte es nötig sein, den Argumenten etwas Lautstärke zuzufügen. Wir dürfen uns aber nicht im Brüllen wilder Thesen vergaloppieren, denn das gefährdet die faire Kommunikation - die einzige Möglichkeit zu guten Lösungen zu kommen.

Seite drucken

Seite versenden