Montag, 30.03.2020

|

Kind wird nach Bad bewusstlos - Feuerwehr räumt gesamtes Wohnhaus

Der Kohlenmonixid-Gehalt war viel zu hoch - 31.12.2019 12:20 Uhr

Am Montag wurde der Rettungsdienst gegen 20 Uhr zu einer Wohnung in der Kärtner Straße in Lauf gerufen. Der Grund war ein Notfall: Ein elf Jahre altes Mädchen hatte das Bewusstsein verloren, nachdem es ein Bad genommen hatte. Die Retter stellten daraufhin fest, dass die Konzentration von Kohlenmonoxid in der betroffenen Wohnung deutlich zu hoch war.

Das Mädchen wurde mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik in Regensburg geflogen, die ebenfalls anwesende Mutter kam zur Sicherheit ins Krankenhaus Lauf. Weder die hinzugezogene Feuerwehr Lauf noch der konsultierte Schornsteinfeger konnten die Ursache für den hohen CO-Gehalt ausfindig machen. Zur Sicherheit räumten die Helfer gleich das gesamte Gebäude.

Nachdem die Einsatzkräfte umfangreiche Messungen im gesamten Wohnhaus vorgenommen hatten, die alle zeigten, dass keinerlei giftige Gase in den Wohnungen vorhanden waren, konnten die Bewohner zurückkehren. Eingesetzt waren neben zwei Streifen der Polizei Lauf außerdem noch die Kriminalpolizei Nürnberg, die Feuerwehr Lauf, der ASB und das BRK mit Notarzt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf