Donnerstag, 12.12.2019

|

Kotzenhof: Polizeihubschrauber findet Brandstelle

Feuerwehr entschuldigt sich auf Facebook für nächtliche Ruhestörung - 16.02.2017 10:52 Uhr

Lange Suche nach dem Brandherd: Erst ein Polizeihubschrauber konnte am Mittwochabend die Ursache des Brandgeruchs ausfindig machen. © Feuerwehr Lauf an der Pegnitz


Laut Angaben der Feuerwehr Lauf an der Pegnitz wurden die Einsatzkräfte um 22.55 Uhr in die Danzinger Straße gerufen, dort verunsichte Brandgeruch die Anwohner. Sofort begannen sie in verschiedenen Grundstücken und Gebäuden die Suche nach dem Feuer - es war nichts zu finden. Doch so schnell gaben die Feuerwehrleute nicht auf.

Gegen Mitternacht half ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera bei der Suche über der Wohnsiedlung. Dann ging alles ganz schnell: Auf einem Grundstück brannte offenbar ein Komposthaufen - vermutlich hatte am Vortag entsorgte Kaminasche das Feuer ausgelöst. Der Helikopter war zwar nur wenige Minuten vor Ort, für die Feuerwehrkräfte dauerte der Einsatz allerdings zweieinhalb Stunden. Auf Facebook richteten sie an die Anwohner des Laufer Ortsteils dann sogar noch eine kleine Entschuldigung:

als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf, Kotzenhof