-1°

Dienstag, 13.04.2021

|

Mit 150 Sachen in der 30er-Zone: Polizei nimmt 18-Jährigen in Röthenbach fest

Wohnungsdurchsuchung angeordnet - 21.03.2021 11:24 Uhr

Laufer Polizisten wollten in der Nacht zum Sonntag in Röthenbach einen 18-jährigen Autofahrer kontrollieren. Dieser trat jedoch aufs Gas und raste durch ein Wohngebiet. Teilweise war er mit 150 Stundenkilometern in der 30er-Zone unterwegs. Am Erlenplatz verlor der junge Fahrer schließlich die Kontrolle über sein Auto. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr zwei am Straßenrand befindliche
Bäume.

Nachdem der Skoda nun nicht mehr fahrbereit war, versuchte er die Flucht zu Fuß fortzusetzen, konnte nach einigen hundert Metern jedoch von den Polizeibeamten eingeholt und festgenommen werden. Bei der Flucht warf der Heranwachsende ein Druckverschlusstütchen mit Betäubungsmittel weg.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde bei dem Beschuldigten eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt sowie dessen Wohnung nach weiteren Betäubungsmitteln durchsucht. Die zerstörten Bäume sind noch in der Nacht von der Freiwilligen Feuerwehr beseitigt worden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Röthenbach