-0°

Mittwoch, 03.03.2021

|

zum Thema

Nürnberger Land: So viele Corona-Infektionen wie noch nie

Über 600 neue Corona-Fälle im ersten Monatsdrittel - 17.12.2020 12:37 Uhr

Corona-Infektionen und Todesfälle im Nürnberger Land.

17.12.2020 © Screenshot


Über 600 neue Infektionen mit dem Coronavirus gab es im ersten Monatsdrittel im Nürnberger Land – ein Höchstwert. Längst ist die zweite Welle deutlich höher als die erste. 14 Tote gab es in diesem Zeitraum, auch das ein trauriger Rekord. Viele davon waren Altenheimbewohner, wie die Pegnitz-Zeitung immer wieder berichtet hat.

Am Mittwoch meldete das Landratsamt erneut 70 neue Infektionen aus dem Landkreis, darunter 34 Nachmeldungen vom Vortag. Außerdem verzeichnete die Behörde vier weitere Tote, die "im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben sind": ein 71-jähriger Rückersdorfer sowie eine 82-jährige Frau, ein 82-jähriger Mann und eine 93-jährige Frau, alle drei aus Schnaittach.

Ob es sich dabei ebenfalls um Altenheimbewohner handelte, konnte eine Sprecherin des Landratsamts am Mittwoch nicht beantworten. Das Novita-Seniorenzentrum in Schnaittach war zuletzt stark betroffen. Bisher weiß die Pegnitz-Zeitung von sechs Todesfällen dort.


Kliniken "angespannt": Zehn Corona-Tote in fünf Tagen im Nürnberger Land


Auch die Frage, welche weiteren Ausbrüche in Altenheimen momentan bekannt sind, ließ die Behörde zunächst unbeantwortet. Die Inzidenz bei den über 80-jährigen Landkreisbürgern ist nach wie vor hoch, deutlich höher als in anderen Altersgruppen.

Bilderstrecke zum Thema

Studie zeigt: Das sind die sieben Corona-Symptome

Ein Forschungsteam der Medizinischen Universität Wien kam zu dem Ergebnis, dass es eine Covid-19-Infektion mit mildem Verlauf offenbar in verschiedenen Verlaufsformen gibt. Bei der Untersuchung von 200 Erkrankten im Rahmen der Studie konnten insgesamt sieben Gruppen mit unterschiedlichen Erkrankungsformen ermittelt werden. Lesen Sie in unserer Bildergalerie, welche Symptomgruppen ermittelt wurden.


Andreas Sichelstiel

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf, Hersbruck, Velden