Mittwoch, 25.11.2020

|

Orkan wütet im Nürnberger Land: Linde stürzt auf Wohnhaus

"Es war ein Riesenschlag", erklärte die Bewohnerin - 10.02.2020 14:08 Uhr

Im Röthenbacher Ortsteil Haimendorf landete eine schwere Linde in einem Wohnhaus. Das Gebäude wurde zwar beschädigt, Verletzte gab es aber nicht.

10.02.2020 © Rebecca Haase


"Es war ein Riesenschlag, da wusste ich gleich, das kann nur der Baum gewesen sein", sagte Bewohnerin Annett Grumbach, die gerade mit ihrem Mann zu Hause war, als gegen 9.30 Uhr am Montag eine Linde auf das Dach ihres Wohnhaus krachte.

Bilderstrecke zum Thema

Verkehrschaos und umgekippte Bäume: Sturmtief "Sabine" wütete in Franken

In der Nacht zum Montag hat das Sturmtief "Sabine" auch Franken erfasst. Im Berufsverkehr herrschte Chaos, die Deutsche Bahn stellte den Verkehr fast vollständig ein. Wegen umgestürzter Bäume waren Straßen teilweise unpassierbar.


Die Feuerwehren aus Röthenbacher und Haimendorf rückten aus. Um das Gewicht auf den Dachstuhl zu verringern und damit das Gebäude nicht noch mehr in Mitleidenschaft gezogen wird, haben die Einsatzkräfte zunächst einzelne Äste abgesägt. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein Schaden am Wohnhaus, wie die Pegnitz Zeitung berichtet.


"Sabine" live: Bahn rechnet weiter mit Problemen - Zwei Tote in Polen


Auch auf der Verbindungsstraße von Osternohe nach Hormersdorf waren mehrere Bäume umgestürzt. Die Polizei musste die Straße daraufhin absperren. Ausrücken musste gegen 6 Uhr auch die Schwaiger Feuerwehr. An der neuen Brücke über der A3 in den Haimendorfer Forst war ein Ast auf die Stromleitung gefallen. Die Feuerwehr sicherte die Leitung ab.

Die Laufer Ehrenamtlichen hatten dagegen keinen einzigen Unwettereinsatz zu vermelden.

Nach wie vor gilt allerdings eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdiensts. Bis 15 Uhr sind demnach orkanartige Böen möglich.

Bilderstrecke zum Thema

So schlimm wütet Orkan "Sabine" in Deutschland

Umgestürzte Bäume, Sturmflut an der Küste und Chaos an den Bahnhöfen. Orkan "Sabine" hat Deutschland am Montag weiter fest im Griff. Auf den Schienen in Deutschland ging zum Start in Arbeitswoche kaum etwas, an den Flughäfen fielen Hunderte Starts und Landungen aus. Und auch viele Schulen bleiben am Montag geschlossen.


jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Röthenbach, Röthenbach