15°

Sonntag, 22.09.2019

|

Plötzlich Qualm im Auto: Audi fängt auf der B14 Feuer

Der Brand griff auch auf angrenzende Büsche über - 28.08.2019 09:25 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag fuhr ein Paar auf der A9 in Richtung München. Kurz vor Lauf-Süd begann es in dem Innenraum des Audis zu qualmen, weshalb der 62-jährige Fahrer die Autobahn an der Anschlussstelle verließ und das Auto auf einer Schotterfläche neben der B 14 anhielt. Seine 52-jährige Beifahrerin bemerkte einen Funkenflug und kleine Glutnester im Fußraum unter dem Sitz. Nachdem den beiden nicht gelang, den Brand zu löschen, verließen sie den Wagen. Das Feuer breitete sich im vorderen rechten Bereich schnell aus und innerhalb kurzer Zeit stand der Audi in Flammen. Der Brand griff auch auf angrenzende Büsche über. Die alarmierte Feuerwehr Lauf löschte das Fahrzeug ab und konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindern.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Verletzt wurde bei dem Autobrand niemand. Der entstandene Schaden am Firmenwagen beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Auch der Fahrbahnbelag sowie die
neben dem rechten Fahrstreifen befindliche Grünfläche wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Audi musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.
Laut Polizei Lauf war ein technischer Defekt die Ursache für den Brand. 

vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lauf