-0°

Mittwoch, 03.03.2021

|

Schnaittach: Frau nach Snowboard-Unfall schwer verletzt

Sie kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik - 14.02.2021 20:01 Uhr

Nach ihrem Snowboard-Unfall wurde die junge Frau mit dem Rettungshubschrauber ins Nürnberger Südklinikum geflogen.

14.02.2021 © Udo Schuster


Ein Schnaittacher mit Kenntnissen in der Notfallmedizin, der gerade auf dem Weg zur Festung wanderte, sah die Verunfallte neben der unteren Liftstation auf der Skipiste, kurz oberhalb der sogenannten Kampferstafel, regungslos liegen. Er leistete sofort Erste Hilfe.

Parallel rückte der Rettungsdienst mit der Bergwacht zum Notfallort aus. Durch Missverständnisse war zunächst nicht klar, auf welchem Skihang der Unfall passiert war, denn auch Osternohe gehört zur Gemeinde Schnaittach. Sehr schnell stellte sich dann jedoch heraus, wo genau die 31-Jährige aus Fürth gestürzt ist. Der Notarzt aus Lauf konnte mit seinem Einsatzfahrzeug auf der schneebedeckten Verlängerung eines Feldweges bis auf die Höhe der Unglückstelle vorfahren.

Bilderstrecke zum Thema

Schnaittach: Frau nach Snowboard-Unfall schwer verletzt

Rettungseinsatz am Rothenberg in Schnaittach: Am Sonntag ist dort eine 31-jährige Snowboarderin schwer gestürzt. Sie wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.


Mit dem Intensivtransporthubschrauber ins Klinikum

Fast zeitgleich trafen außerdem die Bergwacht sowie der Laufer Rettungswagen am Rothenberg ein. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde die Fürtherin mit dem Intensivtransporthubschrauber ins Klinikum nach Nürnberg geflogen, da der reguläre Rettungshubschrauber anderweitig im Einsatz war. Zuvor wurde ein Teil der Piste abgesperrt, um die Landung gefahrlos zu ermöglichen. Einsatzleiter von Seiten des Rettungsdienstes war der Schnaittacher Benjamin Grund, der weitere Maßnahmen koordinierte. Noch während des laufenden Einsatzes wurde die Bergwacht Lauf-Hersbruck mit ihren Nürnberger Kameraden zu einem weiteren Einsatz gerufen.

Als der Hubschrauber wieder startete, strömten weitere Gäste auf den Schnaittacher Rothenberg. Die sonnigen und noch verschneiten Berghänge im Umland der Großstädte wollten einige Gäste aus der Metropolregion noch am Wochenende genießen - vielleicht ein letztes Mal in diesem Winter.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Udo Schuster

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schnaittach, Schnaittach