Dienstag, 20.10.2020

|

Sein Bau war eingebrochen: Polizei rettet Biber am Birkensee

Dem Nager stürzte die Behausung ein - 08.10.2020 12:56 Uhr

In einem rund drei Meter breuten Loch saß der Biber, nachdem sein Bau eingestürzt war.

© Brinek


"Beim näheren Hinsehen sind wir zunächst erschrocken, war doch dort ein Biber, der die Augen offen hatte und noch schnaufte. Offensichtlich ist sein Bau eingebrochen und er konnte nicht mehr ins Wasser zurück. Ich habe sofort die Polizei informiert", schreibt der Fotograf.

Bilderstrecke zum Thema

Ein wahrer Bauingenieur: Der Biber erobert den Landkreis zurück

Vor 150 Jahren fiel der letzte Biber in Bayern der Jagd zum Opfer. Nach gut 50 Jahren Bemühungen, das Säugetier wieder einzubürgern, sind die ersten Erfolge sichtbar.


Und die Polizisten kamen auch, um sich den Verunglückten anzusehen: "Wir haben den Bereich abgesperrt und die Biberberater informiert", bestätigt ein Sprecher der Laufer Polizei.

Am Ende gab es eine Entwarnung: Der Biber befand sich offenbar nicht in dem Bau, als seine Behausung einstürzte. Er blieb wohl unverletzt und war bereits beim Eintreffen der Biberberater wieder verschwunden.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Röthenbach, Lauf