Samstag, 27.02.2021

|

zum Thema

Lockdown wird verschärft - Bayerns Kabinett tagt heute

Videoschalte nach den Beschlüssen des Gipfels - Söder plant Pressekonferenz - 20.01.2021 06:44 Uhr

Bayern, sagt Söder, habe "bereits ein hohes Sicherheitslevel erreicht". 

19.01.2021 © Filip Singer Pool, dpa


Es war ein stundenlanges Gerangel um einen Kompromiss. Fast acht Stunden lang verhandelten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten am Dienstag. Sie stritten sich um die Zukunft an Deutschlands Schulen, um eine Homeoffice-Pflicht und den mutierten Corona-Erreger, der immer häufiger auch in Mitteleuropa nachgewiesen wird. "Jetzt ist die Zeit, um der Gefahr, die in diesem mutierten Virus steckt, vorzubeugen", sagte etwa Merkel. "Es geht also um Vorsorge."

Bilderstrecke zum Thema

Corona-Maßnahmen verschärft: Diese Regeln gelten ab sofort in ganz Deutschland

Früher als ursprünglich geplant sind Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten am Dienstag, 19. Januar, zusammengekommen und haben über das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Corona-Pandemie beraten. Welche verschärften Regeln nun für Deutschland beschlossen wurden, lesen Sie hier.


In Bayern wird sich kaum etwas ändern. Der Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert, der Großteil der Maßnahmen gilt im Freistaat aber bereits - mehr dazu lesen Sie hier.

Bayern, sagte Söder am Dienstagabend bei einer Pressekonferenz nach der Bund-Länder-Schalte, habe bereits "ein hohes Sicherheitslevel erreicht". Bestehende Maßnahmen wie die nächtlichen Ausgangssperren, der 15-Kilometer-Bewegungsradius und die FFP2-Maskenpflicht sollen bestehen bleiben.

Bilderstrecke zum Thema

Ausbruch, Lockdown, Impfstoff: Ein Jahr Corona in Deutschland

Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat die Welt verändert wie wohl kein anderer Erreger vor ihm. Über zwei Millionen Menschen weltweit starben bisher an oder mit dem Virus. In Deutschland wurde die erste Infektion am 27. Januar 2020 bekannt. Wir blicken zurück auf ein Jahr Corona.


Dennoch will sich das bayerische Kabinett heute mit den Berliner Beschlüssen befassen. Bereits am Vormittag (11 Uhr) will Ministerpräsident Markus Söder mit seinen Regierungsmitgliedern per Videoschalte sprechen. Um 13 Uhr soll es eine Pressekonferenz gemeinsam mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Gesundheitsminister Klaus Holetschek geben, teilte die Staatskanzlei noch am Dienstagabend mit.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region