Mann entdeckt sechs tote Teenager in Gartenhütte

29.1.2017, 22:00 Uhr
In der Nähe von Arnstein hat ein Mann am Sonntagvormittag sechs Leichen gefunden.

In der Nähe von Arnstein hat ein Mann am Sonntagvormittag sechs Leichen gefunden. © NEWS5 / Hoefig

Wie die Polizei mitteilt, fand der Mann um kurz nach 11 Uhr am Sonntagvormittag seinen Sohn und seine Tochter, sowie vier weitere junge Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 19 Jahren aus den Landkreisen Main-Spessart und Schweinfurt leblos in seinem Gartenhaus.

Seine Kinder hatten hier am Vorabend eine private Feier veranstaltet. Nachdem der Vater bis in die Morgenstunden keinen Kontakt zu seinen Kindern hatte, wollte er nachsehen, ob alles in Ordnung sei.

Sofort verständigte der Vater den Rettungsdienst. Die Feuerwehr Arnstein sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt kamen unverzüglich zu dem Gartengrundstück am Sommerberg, konnten jedoch nur noch den Tod der jungen Frauen und Männer feststellen.

Wie die sechs Teenager gestorben sind, ist derzeit laut Polizei noch völlig unklar. "Es kommen unterschiedliche Ursachen in Betracht", sagte ein Polizeisprecher.

In dem Haus habe ein Holzofen gestanden, den die jungen Freunde aufgrund der Kälte auch eingefeuert hatten. Theoretisch möglich sei daher eine Kohlenmonoxidvergiftung. "Es bestehen aber noch viele andere Möglichkeiten, das ist reine Spekulation." Klarheit über die Todesursache werde erst die Obduktion der Leichname geben; bis dahin könne es aber mehrere Tage dauern.

Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Würzburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Es liegen derzeit aber keinerlei Hinweise vor, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten würden.

Um die Angehörigen kümmern sich zur Stunde Polizeibeamte und Notfallseelsorger sowie die örtlichen Pfarrer der Gemeinde Arnstein.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.