Account auf bis zu vier Geräten

Mehrgeräte-Nutzung bei WhatsApp: Diese Einschränkung sorgt für Enttäuschung

24.6.2021, 15:50 Uhr
Wer sowohl auf dem Privat- als auch auf dem Diensthandy auf den Messenger zugreifen will, hat Pech gehabt.

Wer sowohl auf dem Privat- als auch auf dem Diensthandy auf den Messenger zugreifen will, hat Pech gehabt. © Yui Mok, NN

Gerade erst hat Facebook-CEO Mark Zuckerberg die Mehrgeräte-Nutzung für WhatsApp bestätigt. Nun aber wurde bekannt, dass das neue Feature nur mit Einschränkungen umgesetzt wird.

Mit der Mehrgeräte-Nutzung könnten User ihren WhatsApp-Account auf bis zu vier Geräten gleichzeitig verwenden. Das soll parallel funktionieren, so dass Nachrichten auf allen Geräten ankommen. Bislang war dies nur mit einem Gerät und WhatsApp Web möglich.

Wie Techbook, ein Portal für Technik und digitalen Lifestyle veröffentlichte, soll es Einschränkungen bei der Mehrgeräte-Nutzung geben. Demnach soll WhatsApp zwar auf bis zu vier Geräten genutzt werden können, aber nur eines dieser Devices darf ein Smartphone sein.

Wer also sowohl auf dem Privat- als auch auf dem Diensthandy auf den Messenger zugreifen will, hätte in diesem Fall Pech gehabt. Stattdessen soll er parallel auf einem Tablet und Laptop laufen können.

Noch ist nicht klar, ob die Einschränkung der Mehrgeräte-Nutzung auch in der finalen Version des Features enthalten sein wird. Ein genaues Datum gibt es weder für das fertige Feature, noch für die Beta-Versionen.

Keine Kommentare