Minusgrade fürs Aroma: Frankens Winzer im Eiswein-Fieber

17.1.2012, 14:14 Uhr
Besser später als nie: Wegen des milden Wetters verzögerte sich die Eisweinlese in diesem Winter. In der Nacht von Montag auf Dienstag war es dann aber endlich kalt genug: Die fränkischen Winzer machten sich mit Lampen und Scheren auf in die Weinberge zu den eisigen Köstlichkeiten.
1 / 9

Besser später als nie: Wegen des milden Wetters verzögerte sich die Eisweinlese in diesem Winter. In der Nacht von Montag auf Dienstag war es dann aber endlich kalt genug: Die fränkischen Winzer machten sich mit Lampen und Scheren auf in die Weinberge zu den eisigen Köstlichkeiten. © Daniel Karmann dpa/lby

Zum Reinbeißen sehen die Reben in diesem Zustand zwar nicht aus. Der süße Tropfen, der daraus gewonnen wird, sagt aber vielen Weinfreunden zu.
2 / 9

Zum Reinbeißen sehen die Reben in diesem Zustand zwar nicht aus. Der süße Tropfen, der daraus gewonnen wird, sagt aber vielen Weinfreunden zu. © Dpa

Am Wochenende fiel die Lese in den Weinbergen erst einmal flach. Die Temperaturen waren zu mild. Montagnacht machten sich dann die unerschrockenen Winzer auf zu den Reben.
3 / 9

Am Wochenende fiel die Lese in den Weinbergen erst einmal flach. Die Temperaturen waren zu mild. Montagnacht machten sich dann die unerschrockenen Winzer auf zu den Reben. © Dpa

Das Schneiden der Reben ist im Dunklen keine leichte Aufgabe. Die Lampen am Helm helfen. Wenn auch nicht gegen steifgefrorene Finger...
4 / 9

Das Schneiden der Reben ist im Dunklen keine leichte Aufgabe. Die Lampen am Helm helfen. Wenn auch nicht gegen steifgefrorene Finger... © Dpa

... da braucht es schon ein paar Handschuhe. Eine Plackerei ist die Lese trotz allem.
5 / 9

... da braucht es schon ein paar Handschuhe. Eine Plackerei ist die Lese trotz allem. © Dpa

Aber sie lohnt sich: Da aus den eisigen Trauben nur geringe Mengen Wein gewonnen werden können, hat der Tropfen einen hohen Marktwert. Der Lohn für die Mühe im Morgengrauen.
6 / 9

Aber sie lohnt sich: Da aus den eisigen Trauben nur geringe Mengen Wein gewonnen werden können, hat der Tropfen einen hohen Marktwert. Der Lohn für die Mühe im Morgengrauen. © Dpa

Schon voll: Um die nächste Fuhre Trauben zu lesen müssen die Winzer erstmal ihr schweres Rückengepäck leeren.
7 / 9

Schon voll: Um die nächste Fuhre Trauben zu lesen müssen die Winzer erstmal ihr schweres Rückengepäck leeren. © Dpa

Danach geht es wieder munter, oder auch ein wenig müde, weiter. Die Trauben müssen in der Nacht und am frühen Morgen, wenn es noch kalt ist, geerntet werden.
8 / 9

Danach geht es wieder munter, oder auch ein wenig müde, weiter. Die Trauben müssen in der Nacht und am frühen Morgen, wenn es noch kalt ist, geerntet werden. © Dpa

Erst Sonne, dann Minusgrade: Ist es für die Trauben zu warm, wird der Eiswein ungenießbar. Mal sehen, was der nächste Winter bringt, und ob die relativ bescheidene Ernte nächstes Jahr üppiger ausfällt.
9 / 9

Erst Sonne, dann Minusgrade: Ist es für die Trauben zu warm, wird der Eiswein ungenießbar. Mal sehen, was der nächste Winter bringt, und ob die relativ bescheidene Ernte nächstes Jahr üppiger ausfällt. © Dpa