Dienstag, 13.04.2021

|

zum Thema

Mit Spezial-Krapfen: Bayerische Bäckerei nimmt Bon-Pflicht aufs Korn

So nimmt man den Kassenzettel gerne mit - 24.01.2020 11:33 Uhr

Um Steuerbetrug vorzubeugen, herrscht seit Anfang des Jahres Bonpflicht. Selbst für Cent-Beträge werden die Zettel gedruckt: So soll das Finanzamt Abrechnungen besser nachverfolgen können. Was mittlerweile ein ordentliches Zettelchaos anrichtet, wurde von einer Bäckerei aus Moosinning (Oberbayern) ordentlich aufs Korn genommen.

Bäckermeister Ludovic Gerboin ist am Zahn der Zeit: Statt aus Thermopapier gibt es hier den Kassenzettel auf Fondant, einer formbaren Zuckermasse. Und das, auf rosa Faschingskrapfen. Obwohl bei dem Gebäck vor allem das Äußere hervorsticht, wurde nicht am Geschmack gespart: Die Füllung besteht aus Vanille-Mascarpone-Sahne mit Himbeere.


Verrückte Kreationen: Krapfen mit Leberkäs und Goaßmaß


Wer diese Kreation gerne probieren möchte, sollte sich beeilen: Die Krapfen gibt es nur in der Faschingszeit.

Bilderstrecke zum Thema

Bunte Polonaise: So bunt sind Nürnbergs Faschings-Krapfen

Ob Froschgesichter oder Krümelmonster - Faschingskrapfen sind heutzutage zu echten Kunstwerken geworden. Wir haben uns in den Bäckereien in Nürnberg umgeschaut und einige witzige und skurrile Exemplare entdeckt. Viel Spaß beim Klicken und genießen!



Überblick: Das müssen Sie zur neuen Bon-Pflicht wissen


woe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region