-0°

Mittwoch, 11.12.2019

|

zum Thema

Museum in Oberfranken stellt Hitlers Speisewagen aus

Fahrzeug sei "ein Zeugnis über die Repräsentationszwecke der Eisenbahn" - 29.11.2019 08:55 Uhr

Der ehemalige Luxus-Waggon von Adolf Hitler steht nun zukünftig dauerhaft im Deutschen Dampflokomotiv Museum. Mit dem "Salonwagen 10 242" sind später auch Konrad Adenauer und Willy Brandt unterwegs gewesen. © Armin Weigel/dpa


Laut Museum ist das Fahrzeug "ein einmaliges Zeugnis über die Regierung- und Repräsentationszwecke der deutschen Eisenbahn". Seine Geschichte wurde sogar schon in einem Dokumentarfilm verewigt, wie es heißt. Seit 2001 war der Salonspeisewagen schon im Deutsche Dampflokomotiv Museum zu sehen.

Es gibt noch andere historische Eisenbahnwaggons, die einst die Nationalsozialisten geordert hatten und die später bis Willy Brandt von Kanzlern der Bundesrepublik unter anderem für Wahlkampftouren genutzt wurden. Im Haus der Deutschen Geschichte in Bonn etwa steht seit 1990 Waggon 10.205 - als erstes Exponat des Museums. Helmut Schmidt bekam laut einem Sprecher noch einen neuen Salonwagen. "Dann waren Flugzeug, Hubschrauber und Auto erste Wahl."

Erst vor wenigen Tagen hatte ein libanesischer Geschäftsmann bei einer Versteigerung in München Gegenstände aus dem Besitz von Adolf Hitler im Wert von 600.000 Euro gekauft. Die Ausstellungsstücke will er an eine Organisation übergeben, die Spenden für Israel sammelt.

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bayreuth