23°

Sonntag, 05.07.2020

|

zum Thema

Nach Siemens-Kritik: So denken Nürnbergs Studenten über die Arbeit bei Großkonzernen

Die aktuelle Debatte betrifft auch zukünftige AbsolventInnen - 13.01.2020 14:48 Uhr

Weltbekanntes Mega-Unternehmen, oder doch lieber familiäres Start-up mit Nachhaltigkeits- und Fairness-Konzept? Wie wenig andere Studienabschlüsse öffnen wirtschaftswissenschaftliche Bachelor- und Masterstudiengänge den Studierenden eine riesigen Markt an potentiellen Arbeitgebern.


Themenschwerpunkt Siemens: Australisches Kohlekraftwerk - Empörung über Siemens


Ob man da lieber im Großunternehmen, oder im regionalen Betrieb, mit nur acht Mitarbeitern arbeitet, können sich viele AbsolventInnen selbst aussuchen. Wir haben an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der FAU Erlangen-Nürnberg ("WiSo") nachgefragt, ob die aktuelle Siemens-Debatte etwas an der Arbeitgebersuche der Studierenden geändert hat. So denken die Betroffenen - hier kommen die Antworten:

Bilderstrecke zum Thema

Umfrage: Das denken fränkische Studierende über die Arbeit bei Großkonzernen

Siemens, Audi oder Adidas: International agierende Großkonzerne sind beliebte Arbeitgeber für Hochschulabsolventen. Doch der aktuelle Fall von Siemens und Adani offenbart eine Diskrepanz zwischen gewinnorientierten Unternehmen und der Klimaschutz-Bewegung. Wirkt sich das auf die Wunsch-Arbeitgeber der Studierenden der Region aus? Wir haben am Campus der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Universität Erlangen-Nürnberg nachgefragt.


mlk

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg