Sonntag, 26.01.2020

|

150 neue Wohnungen auf altem Burgis-Areal

Investor plant an der Altdorfer Straße bis zu viergeschossige Mehrfamilienhäuser und Bürogebäude - 11.12.2019 06:00 Uhr

Die Firma Burgis ist schon längst an den Kartoffelweg in Stauf gezogen. Der neue Eigentümer möchte die alten Fabrikgebäude abreißen und auf dem fast einen Hektar großen Gelände Wohnhäuser und einige Gewerbeeinheiten bauen. © Foto: André De Geare


Die Krux: Nach dem Flächennutzungsplan ist dort kein reines Wohngebiet möglich, sondern nur ein Mischgebiet, erläuterte Ralf-Peter Hoffmann, der Leiter des Stadtplanungsamtes im Bausenat. Zudem müssten sich die Gebäudehöhen an dem Viertel orientieren, wo meist Einfamilienhäuser stehen und nur wenige maximal dreistöckige Gebäude.

Der Investor will aber deutlich höher bauen. Er beabsichtigt eine höhengestaffelte Bebauung. Entlang der Altdorfer Straße sind bis vier Geschosse vorgesehen und entlang der Carl-Zinn-Straße bis zu drei Geschosse. "Bei der derzeitigen Planung soll die Bebauung auch mit zweigeschossigen Gebäudeteilen in zur Altdorfer Straße kombiniert werden", sagte Hoffmann.

Bebauungsplan notwendig

Sie sollen als Bindeglieder dienen und die Freiflächen im Blockinneren gegen den Verkehrslärm der Altdorfer Straße abschirmen. 150 bis 180 Wohneinheiten inklusive Tiefgarage nannte Hoffmann als Größenordnung. Um dies zu ermöglichen, wird für das Milchhofareal nun ein Bebauungsplan erstellt, der dies möglich macht - bezahlt vom Investor.

 

Im südlichen Abschnitt hin zur Lammsbräu ist eine Mischnutzung angedacht. Die Büro- und Gewerbegebäude sollen das Wohngebiet von den Lärmimmissionen der Brauerei abschirmen.

Johanna Stehrenberg (Grüne) wollte wissen, ob der Investor Mietwohnungen oder Eigentumswohnungen plane und ob ein gewisser Anteil bezahlbarer Wohnraum dabei seien. "Oder kann er dort machen, was er will?"

"Das ist eine private Investition", sagte OB Thomas Thumann. Bisher seien solche Auflagen in Neumarkt nicht üblich.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt