15°

Mittwoch, 30.09.2020

|

Ältester Lehrer Bayerns nimmt Abschied

Studiendirektor Baldur Walter hatte mit 78 Jahren an der Berufsoberschule unterrichtet - 02.08.2012 13:00 Uhr

Schulleiter Reinhard Hornauer (links) und Personalrat Andreas Günter verabschieden Baldur Walter und Jürgen Kröner.

© Meyer


Mit stolzen 78 Jahren dürfte er damit wohl der älteste aktive Lehrer in ganz Bayern sein, der jetzt den Rotstift mit etwas Wehmut beiseite legt. Der Rotstift war aber nicht so sehr sein Markenzeichen, viel eher das aufmunternde Wort für die Schüler. Lehrer sein – das heißt für Walter jung bleiben. Im Kontakt mit der nachwachsenden Generation geht das Altern langsamer vor sich – so ganz „nebenbei“ ist der eingefleischte ASVler auch Jugendleiter beim größten Neumarkter Sportverein.

Vater des FOS-Balls

Baldur Walter studierte Deutsch, Geschichte, Sozialkunde und Sport und hier hat es ihm besonders der Fußball angetan. Schon ein Jahr nach der Gründung der Fachoberschule im Jahr 1970 stieß Baldur Walter zu der damals neuen Schulart. In mehreren Gebäuden auf ganz Neumarkt verteilt unterrichteten die Lehrkräfte. „Die Landkarten hatte ich auf dem Skiständer auf dem Auto“, berichtet Walter im Rückblick. Als Vater des FOS-Balls gilt er längst, hat er doch das Faschingsvergnügen im früher noch ärmlichen Freizeitangebot schnell zu einem festen Bestandteil im Schulleben aufgebaut. Baldur Walter organisierte Theaterfahrten und will sich auch im kommenden Schuljahr weiter um das Theaterabo kümmern.

Beim Blick nach vorne bedauert es der Schulmann, dass allmählich die Handschrift verloren geht. „In ein paar Jahren werden alle Schüler nur mehr vor Laptops sitzen.“

Schulleiter Reinhard Hornauer, Personalratsvorsitzender Andreas Günter und Deutsch-Fachbetreuer Franz Xaver Meyer würdigten die enorme Lebensleistung Walters.

Besonders gefreut hat den Scheidenden der Brief von Schülern, in dem stand: „Wir sind stolz, dass wir Unterricht beim ältesten Lehrer Bayerns hatten.“

Verabschiedet von der Maximilian-Kolbe-Schule wurde ferner Studiendirektor Jürgen Kröner. Er hatte

sieben Jahre lang nach der Pensionierung weiter einige Stunden Technologie, Informatik und CAD unterrichtet.

fxm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt