Montag, 19.04.2021

|

Amberg: Fahrräder von Schülern wurden wohl böswillig manipuliert

Mal waren die Pedale der Bikes zweier Geschwister gelockert, dann ein Bremsseil angeschnitten - 27.09.2020 15:44 Uhr

Mit dem Fahrrad zur Schule unterwegs waren auch zwei Geschwister aus Amberg. Die Räder der beiden wurden Opfer von mehreren Sabotage-Akten.

10.05.2019 © Ralf Hirschberger (dpa)


Einmal waren der Vorderreifen und die Pedale gelockert, ein anderes Mal wurde ein Schnellspanner ganz entfernt.

Der Gipfel wurde erreicht, als einer der beiden die Straße überqueren wollte und verkehrsbedingt bremsen musste. Dabei versagte ein Bremsseil, das zuvor angeschnitten wurde und durch die Bremsbelastung schlussendlich riss. Nur durch den schnellen Wechsel der Bremse verhinderte der Schüler den Sturz auf eine vielbefahrene Kreuzung. Die Polizei ermittelt nun im näheren Umfeld der Schüler.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Kastl, Auerbach