13°

Donnerstag, 25.04.2019

|

zum Thema

Amelie Hörner war mal wieder stärker als die Jungs

Bei den Oberpfalzmeisterschaften im Gewichtheben holte der ASV Neumarkt fünfmal Gold und einmal Bronze - 12.04.2019 10:40 Uhr

Die Mannschaften des ASV Neumarkt räumten bei den Bezirksmeisterschaften in Weiden ordentlich ab. Das Jugend- sowie das Juniorenteam holten sich Gold ab. © Alfred Bechtold


Und auch die Mannschaften (Jugend und Junioren) ließen sich den Sieg nicht nehmen. Außerdem wurde die Bezirksliga-Mannschaft von Sportwart Georg Hecht für ihre blütenweiße Weste in der vergangenen Saison mit dem Bezirkspokal geehrt.

Schon bei den Jüngsten begann es verheißungsvoll. Der zwölfjährige Maximilian Küfner überzeugte mit sechs gültigen Versuchen. Mit insgesamt 191,1 Technikpunkten verbesserte er seine bisherige Leistung um knapp 30 Zähler und nahm Bronze mit.

Einsame Klasse bei den Schülern war Enrico Haselmann. Er erhielt die Bestnoten aller Kinder und Schüler. Auch er konnte mit sechs Gültigen glänzen und bezwang im Reißen 51 kg, im Stoßen 65 kg. Am Ende waren es für den bayerischen Auswahlheber 270,3 Punkte, an die keiner seiner Konkurrenten herankam.

Vier heiße Eisen im Feuer

Bei der Jugend und den Junioren hatte der ASV vier heiße Eisen im Feuer. Sofia Miesbauer glänzte beim Reißen mit 54 kg und beim Stoßen mit Einstellung der persönlichen Bestleistung von 73 kg.

Da bei der Jugend, den Junioren und Aktiven die Relativleistung für die Mannschaft gewertet wurde, bedeutete dies 82 kg (rel) für Sofia, die wie Amelie Hörner erst in der vergangenen Woche für die Bayernauswahl am Start war. Das Mädchen, das derzeit die meisten Lasten in der gesamten BRD bewegt, heißt Amelie Hörner. Nach dem Länderpokal vor einer Woche musste sie nicht ans Limit gehen. Mit 70 kg (Reißen) und 85 kg (Stoßen) war sie mit 89 kg (rel) vor Vereinskameradin Sofia Miesbauer die Beste aller Teilnehmer (männlich und weiblich). Es muss aber fairerweise dazu gesagt werden, dass die gesamten Bundesligaheber aus Roding nicht am Start waren.

Bei den ASV-Junioren lief es nicht so richtig rund. Tom Fischer stellte mit 81 kg im Reißen zunächst eine Bestleistung auf. 98 kg im Stoßen bereiteten ihm auch keine allzu großen Schwierigkeiten. An 101 kg scheiterte er aber.

105 Kilo waren zu viel

Ähnlich war es bei Damian Hörner: Zweimal gelang ihm seine Anfangslast mit 75 kg nicht, erst die Steigerung auf 76 kg war von Erfolg gekrönt. Beim Stoßen stieg Damian mit 98 kg ein wuchtete 102 kg nach oben und scheiterte an 105 kg am Ende hauchdünn.

Am Sieg der beiden ASV-Gewichthebertalente gab es am Ende aber nichts zu deuteln, ebenso nicht bei der Mannschaft Jugend und Junioren, die mit 288 kg (rel) den Titel holten.

Der Jahreshöhepunkt steht Robert Rösch bevor. Der bayerische Vizemeister der Masters startet am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften. 

abe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt