19°

Samstag, 11.07.2020

|

Argentinier ziehen auf den Mariahilfberg

Zwei neue Seelsorger ab September - Pater Witold geht nach Hilpolstein - 08.05.2016 12:07 Uhr

Zwei neue Patres ziehen im September ein in das Kloster neben der Wallfahrtskirche Mariahilf. © Andrea Munkert


)Martin Jose Villagran wird Seelsorger der Wallfahrtskirche, William Charles Duraney wird als Kaplan der Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“ in Neumarkt zugewiesen. Der bisherige Wallfahrtsseelsorger, Pater Witold Szamburski, übernimmt ab dem 1. September eine neue Aufgabe als seelsorglicher Mitarbeiter in den Pfarreien Hilpoltstein, Jahrsdorf und Zell.

Martin Jose Villagran (30) ist Argentinier und wurde 2011 zum Priester geweiht. William Charles Duraney (29) stammt aus Cleveland (USA) und empfing 2015 die Priesterweihe. Die Ordensgemeinschaft Instituto del Verbo Encarnado wurde 1984 in Argentinien begründet. Mittlerweile zählt der Orden fast tausend Priester und wirkt weltweit in 40 Staaten. In Deutschland betreut der Orden eine Pfarrei in Berlin. Priester der Ordensgemeinschaft sind auch in Krisengebieten des Nahen Ostens tätig, so in Syrien und Gaza.

Bilderstrecke zum Thema

Als auf dem Mariahilfberg der Gummi qualmte

Von 1968 bis 1982 wurde der Mariahilfberg zur Rennstrecke umfunktioniert. Tausende Besucher strömten zu den Rennen und bestaunten - bis auf Formel-1 - alle Fahrzeugklassen.


 

pde E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt