Bis Mitte September

Autofahrer aufgepasst: A3-Auffahrt Neumarkt ist für sechs Wochen gesperrt

Portrait
Lukas Koschyk

E-Mail zur Autorenseite

2.8.2022, 06:05 Uhr
Die Anschlussstelle Neumarkt an der A3 wird bis Mitte September teilweise komplett gesperrt.

© Fritz-Wolfgang Etzold, NNZ Die Anschlussstelle Neumarkt an der A3 wird bis Mitte September teilweise komplett gesperrt.

Weil die Asphaltdecke erneuert wird, ist die A3-Anschlussstelle Neumarkt seit Montag voll gesperrt. Die Bauarbeiten sollen bis Mitte September gehen und werden in drei Bauphasen unterteilt. Auch der parallel verlaufende Radweg wird erneuert.

Wie das Staatliche Bauamt Regensburg mitteilt, ist für die nächsten zwei Wochen die Anschlussstelle Neumarkt bis zur Einmündung zum Gewerbepark Loderbach/Autohof gesperrt. Der Gewerbepark bleibt aber von Neumarkt aus erreichbar.

Eine Übersicht der Umleitungsstrecken während der Sanierungen an der A3 bei Neumarkt.

Eine Übersicht der Umleitungsstrecken während der Sanierungen an der A3 bei Neumarkt. © Staatliches Bauamt Regensburg

Verkehrsteilnehmer, die aus Fahrtrichtung Nürnberg kommen, verlassen die Autobahn über die Anschlussstelle Oberölsbach. Verkehrsteilnehmer aus Fahrtrichtung Regensburg fahren von der A3 an der Anschlussstelle Neumarkt-Ost ab.

Danach wird ebenfalls für etwa zwei Wochen aber der Einmündung zum Gewerbepark/Autohof bis zur Einmündung zur Fritz Berger GmbH gesperrt. Der Gewerbepark ist dann nur von Norden aus erreichbar, Fritz Berger hingegen nur von Süden. Die großräumige Umleitung ist zu beachten.

Auch der Radweg wird erneuert. 

Auch der Radweg wird erneuert.  © Fritz-Wolfgang Etzold, NNZ

In der letzten Phase bis Mitte September ist der Zubringer dann die Einmündung zu Fritz Berger bis zur Einmündung in die B299 gesperrt und die Fritz Berger nur von Norden aus erreichbar.

Alle Umleitungsstrecken sind Ort umfangreich ausgeschildert. Die Sanierung kostet etwa 1,4 Millionen Euro und wird von der Firma Max Bögl ausgeführt.

1 Kommentar