24°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Berchinger Bauern suchen Rehe und Hasen mit Drohne

Die jungen Tiere werden so vor dem Mähwerken gerettet - 15.06.2020 15:39 Uhr

Kathrin Umstätter von der Firma Geo-Konzept steuert eine Drohne über die Wiese des Landwirts Götz aus Thann. © Anton Karg


Die Bayerische Jungbauernschaft, Landkreis Neumarkt, hatte im Rahmen der Aktion "Mäh kein Reh" zur Vorführung einer Wärmebildkamera, montiert unter einer Drohne, nach Thann eingeladen.

In diesen Wochen steht der erste Grasschnitt an, ein Termin, der oft mit der "Kinderstube" von Reh, Feldhase, Fasan und Rebhuhn kollidiert. Um die Jungtiere vor den meist tödlichen Messern der Mähwerke zu retten, kommt mittlerweile modernste Technik zum Einsatz, wie jetzt auf den Wiesen von Landwirt Richard Götz Laber vorgeführt wurde.

 

 

Über eine vorab definierte Route flog die Drohne die ausgesuchten Wiesen systematisch in Streifen ab.

Und tatsächlich: An zwei Stellen scheuchte die Drohne mehrere Hasen und ein Reh auf. Zwei weitere Punkte entpuppten sich als Rehkitze, von denen das eine Tier alt genug war und das Weite suchen konnte. Das andere wurde gerettet.

kaa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berching