15°

Samstag, 19.10.2019

|

Berg: Sportzentrum nicht rechtzeitig fertig

Schulbusse halten weiter in der Schulstraße. Hallenbad öffnet erst im November. - 08.09.2019 12:35 Uhr

Die Fertigstellung der großen Außenanlage am neuen Schul-Sportzentrum zieht sich in die Länge, noch sticht eine große Steinwüste bestückt mit schweren Arbeitsgeräten ins Auge.


Zur Gestaltung dieses großen Vorplatzes gehört zusätzlich noch die Erstellung der Buswartehalle sowie von Fahrrad Unter- und Abstellplätzen. Außerdem sind Ladestationen für E-Autos und E-Bikes vorgesehen. Nicht fehlen wird dabei auch eine kleine Grünanlage.

Wie die Gemeinde mitteilt, wird der Bus-Betrieb während der gesamten Bauphase weiterhin über die Schulstraße abgewickelt. Die Nutzung des Hallenbades für die Öffentlichkeit sowie der Mehrzweckhalle für die Vereine ist voraussichtlich ab November möglich. Der vorgesehene Nutzungsbeginn Oktober kann jedenfalls nicht gehalten werden, da die erforderlichen Parkplätze nicht zur Verfügung stehen.

Der Schwimm- und Sportunterricht für die Schülerinnen und Schüler ist jedoch nicht beeinträchtigt.

Ganz anders die Situation im Innenbereich von Turn- und Schwimmhalle. Völlig reibungslos und fasst unbemerkt läuft die Möblierung im Foyer zwischen Mehrzweckhalle und Hallenbad. Diese wird in flexibler Modulbauweise durchgeführt. Weiter werden dort auch zusätzlich noch Sitzbänke eingebaut für Sportveranstaltungen.

Sitzbänke für Sportveranstaltungen

Auf eine von Gemeinderat Richard Feihl empfohlene Bestuhlung und Möblierung für Kulturveranstaltungen in der neuen Halle, wird vorerst Abstand genommen. "Es ist anzunehmen dass dazu Bestuhlungen aus der Grund-Hauptschule ausreichen werden", so Bürgermeister Helmut Himmler. Man werde die Entwicklung zunächst einmal verfolgen und falls notwendig eine weitere Möblierung anschaffen.

HELMUT FÜGL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg