14°

Dienstag, 29.09.2020

|

zum Thema

Berger Dressurturnier unter Corona-Bedingungen

Unwetter am Sonntag beendete den Wettkampf bei der RSG Eichenhof vorzeitig - 06.08.2020 10:36 Uhr

Da schien die Sonne noch. Und besonders für Marie Schneeberger: Die Reiterin vom RFV Herrieden gewann in Berg die Dressurprüfung der Klasse L.

© Foto: Sanja Schreiner


Um allen Auflagen gerecht zu werden, wurde die Ausschreibung auf eine Mindestnennzahl geändert. Die Meldestelle musste umziehen und war nur telefonisch oder per WhatsApp erreichbar.

Zuschauer waren an diesem Wochenende nicht erlaubt, jeder Teilnehmer, jede Begleitperson und jeder Helfer musste täglich einen Anwesenheitsnachweis abgeben und bekam dafür ein Tagesbändchen, welches sichtbar getragen werden musste. Jeder im Team achtete darauf, und so wurde auch mancher "Zaungast" höflich aber bestimmt von der Anlage verwiesen.

Trotz allem konnten die Reiter und Reiterinnen auf der Reitanlage in Berg ihre Erfolge feiern. Am Freitag siegte Katrin Straubinger aus Regensburg in der Dressurpferde M, das Highlight an diesem Tag. Für den gastgebenden Verein sicherte sich Theresa Schraufl mit "Fame" in der Dressurpferde A den siebten Platz, und am Samstag holte sie mit "Hüttenzauber" in der Trensen L den zweiten Rang.

Dritter Platz für Lisa Nelle

Am Sonntag starteten die Jüngsten ins Turniergeschehen. Für die RSG Eichenhof platzierte sich Isabel Zollhöfer auf "Sina" in der Führzügelklasse an dritter Stelle. Im Reiterwettbewerb Schritt Trab konnte sich Lisa Nelle mit "Filia" über Platz drei freuen, Leni Kneidinger mit "Sina" und Lia Hechtfischer mit "Felicitas" teilten sich den vierten Platz. Im Anschluss ging es in die M**. Dort siegte Alexandra Sessler von der TG LLZ Ansbach auf "Feuerball".

Jeder freute sich auf die anstehende S-Dressur nach der Mittagspause. Doch der Wettergott meinte es nicht mehr gut mit den Reitern, ein Unwetter kam auf Berg zu. Wind, Regen, Hagel: Die Prüfung wurde verschoben. Binnen Minuten stand das komplette Viereck unter Wasser und auch die Abreitehalle litt unter den sintflutartigen Regenfällen.

Deshalb musste das Turnier am Sonntagnachmittag abgebrochen werden. RSG Eichenhof lobt das tolle positive Verhalten aller Teilnehmer am gesamten Wochenende: "Jeder hat sich an die Regeln gehalten und alle waren dankbar, dass wir in dieser Zeit ein Turnier abgehalten haben."

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg