Dienstag, 10.12.2019

|

Bessere Anbindung der Lände bei Mühlhausen

Kreisstraße NM 19 wurde zwischen Kreisverkehr und der Einmündung Bachhausen verbreitert - 29.07.2019 11:32 Uhr

Sie ist nun wieder für den Verkehr freigegeben, die NM 19 bei Mühlhausen. Alle Projektverantwortlichen waren für den Pressetermin vor Ort, um offiziell das Band zur Wiedereröffnung durchzuschneiden. © Foto: Landratsamt Neumarkt


Landrat Willibald Gailler gab die neue Strecke für den Verkehr frei: zusammen mit Bürgermeister Martin Hundsdorfer und seinen Mitarbeitern Michael Gottschalk (Abteilungsleiter zur Kreisentwicklung), Tiefbauamtsleiter Johann Schmauser, dessen Kollege Franz Schuster, Kreiskämmerer Hans Ried sowie Klaus Weinzierl und Michael Behringer von der Firma Bögl.

Die Maßnahme umfasste die Verbreiterung der Kreisstraße NM 19 (auf sieben Meter) vom Kreisverkehr in Mühlhausen bis zur Einmündung in die Bachhauser Straße mit Oberbauverstärkung.

Spurrinnen beseitigt

Die Asphaltschichten waren zu schwach und zeigten bereits erhebliche Spurrinnen. Dies ist besonders bei Regen (Aquaplaning) und im Winter (Eisbildung) gefährlich.

Da der Bauabschnitt im Trinkwasserschutzgebiet der Gemeinde Mühlhausen liegt, wurden die Entwässerungseinrichtungen angepasst, um das Oberflächenwasser aus dem Schutzbereich sicher sammeln und abtransportieren zu können.

Unter dem Bereich der bestehenden Hochspannungsleitungen (Tennet und Deutsche Bahn) wurde die Kreisstraße voll ausgebaut. Damit wird Sicherheitsabstand zu den Leiterseilen gewährleistet.

Neue Leitungen verlegt

Die Gemeinde Mühlhausen und der Landkreis Neumarkt legten in diesem Bereich quer durch die Fahrbahn neue Entwässerungsleitungen, um bei Starkregen die Ortschaft Mühlhausen zu schützen. Zudem ließ der Landkreis auch die Deckschicht auf der Rhein-Main-Donau-Kanal-Brücke erneuern.

Gailler betonte zusammen mit Hundsdorfer bei der Freigabe den Wert ausgebauter Straßen für den ländlichen Raum: "Gute Straßen sind die Lebensader für eine positive Entwicklung unseres Landkreises."

Gerade einer optimalen Anbindung der Güterlände Bachhausen an die neue Bundesstraße 299 – Ortsumgehung Mühlhausen – komme dabei ein hohe Bedeutung für die künftige wirtschaftliche Entwicklung zu.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mühlhausen