Blaulicht Regensburg

Blaue Regensburger: Frau belästigt, Helfer geprügelt und getreten, Polizisten verletzt

12.6.2021, 13:13 Uhr
Symbolbild Schlägerei

Symbolbild Schlägerei © colourbox.de

Am Freitagabend lockte das schöne Wetter viele Bürger in die Regensburger Altstadt. Zu größeren Problemen mit Menschenansammlungen ist es nicht gekommen, meldet der Polizeibericht des Präsidiums, jedoch bildeten sich in der Innenstadt an Stellen, wo es Alkohol zu kaufen gab, zum Teil Menschentrauben. Polizisten verwiesen hier immer wieder auf das bestehende Alkoholverbot.

Platzwunde am Kopf

Nicht immer ging es dabei so harmlos ab. Zwei Besoffene hielten die Polizei nach Mitternacht auf Trab. Gegen 00.35 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 20-Jährigen und einem 24-Jährigen in der Gesandtenstraße.

Der 20-Jährige schlug den anderen, dass dieser zu Boden ging und traktierte ihn weiter. Der Schläger konnte unerkannt flüchten. Im Rahmen der polizeilichen Aufnahme wurde von einem Unbekannten eine Flasche in Richtung Einsatzort geworfen, wobei ein 19-Jähriger verletzt wurde. Er erlitt eine Platzwunde am Kopf. Der Schläger war circa 170 bis 180 Zentimeter groß und gut 20 Jahre alt, hatte eine kräftige Statur, schwarzes lockiges Haar und einen Vollbart.

Junge Frau belästigt

Gegen 1 Uhr belästigte ein 21-Jähriger Regensburger ebenfalls in der Gesandtenstraße eine 20-jährige Frau. Als andere zu Hilfe kamen, schlug der 21-Jährige einen 37-jährigen Mann aus dieser Gruppe zu Boden. Schnell kamen weitere Personen hinzu, die den am Boden liegenden Mann mit Fußtritten traktierten, do dass er leicht verletzt wurde. Der Verursacher konnte im allgemeinen Tumult zunächst flüchten, doch Kräfte der Bereitschaftspolizei nahmen ihn wenig später fest. Dabei leistete der 21-Jährige, der alkoholisiert war, Widerstand. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Er wurde in Gewahrsam genommen und wird im Laufe des Tages nach den Ermittlungen entlassen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.