16°

Freitag, 25.09.2020

|

Boxerhündin "Bella" zum "Praktikum" bei der Polizei

Der gewitzte Vierbeiner hatte daheim offenbar selbst die Tür geöffnet und war ausgebüxt - 04.08.2020 14:27 Uhr

Polizeihauptmeister Dominik Lindner (links), Boxerhündin Bella und Polizeihauptmeister Michael Brunner hatten ihren Spaß.

 

© Polizei Amberg


Eine 20-jährige Ambergerin sah einen herrenlosen Hund auf einer Grünfläche gegenüber ihres Anwesens stehen und machte sich Sorgen, wohin der Hund wohl gehöre. Schließlich nahm die junge Frau die brave und verspielte Boxerhündin "Bella" - wie sich später herausstellte -  zu sich ins Haus und verständigte  die Polizei.

Die Freunde und Helfer ermittelten den Hundehalter, und die Beamten hinterließen einen Hinweiszettel an dessen Haustür. So durfte Hündin Bella länger als erwartet noch drei Stunden ihr „Polizeihund-Praktikum“ in der Wache genießen und „bespaßte“ die Ordnungshüter. Dann wurde sie ihrem Herrchen übergeben, der sehr verwundert über den Ausflug seiner Bella war, als er sie abholte.

Vermutlich hatte Bella es geschafft, die Haustür selbst zu öffnen und konnte so das Anwesen verlassen. Schließlich war dies ein Einsatz der schöneren Art, der bei allen Beteiligten für viel Erheiterung sorgte.

 

 

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Neumarkt