Dienstag, 24.11.2020

|

Bund gibt drei Millionen Euro für Neumarkts Stadtpark frei

Stadtrat muss kommende Woche Farbe bekennen, ob er das Geld annimmt - 19.11.2020 16:31 Uhr

 Dies berichtet der Oberpfälzer Bundestagsabgeordnete Stefan Schmidt (Grüne) aus der Haushaltssitzung. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Alois Karl legt Wert auf die Feststellung, dass er sich bereits seit Januar für die Förderung eingesetzt und diese "in die Wege geleitet" habe.

Am kommenden Mittwoch, 25. November, entscheidet der Neumarkter Stadtrat über das weitere Vorgehen beim Stadtpark. Im Juli hatte eine Mehrheit aus CSU, Flitz und anderen Stadträten die Sanierung und Erweiterung des Parks abgelehnt. Ein Kritikpunkt waren die hohen Kosten.

"Jetzt liegt es an den Neumarkter Stadträten, ob sie dem Stadtpark einen neuen Anstrich geben wollen", meint Schmidt. "Die zu hohen Kosten können nun nicht mehr als Grund gegen eine Umgestaltung herhalten."

"Fatal, wenn am Ende nur ein Parkplatz mehr herauskommt"

Die grüne Stadtratsfraktion freut sich sehr über die Unterstützung aus Berlin. "Wir hoffen nun, dass sich in der kommenden Stadtratssitzung eine Mehrheit für die Erweiterung und Umgestaltung des Stadtparks finden wird," findet Grünen-Stadträtin Franziska Hutzler. Insbesondere Bürger ohne Garten, seien auf öffentliche Plätze angewiesen.

Als fatal bezeichnet es Verkehrsreferent Olaf Böttcher, wenn am Ende nur ein Parkplatz mehr rauskommen würde.

hoe/wdn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt